Nidwalden nimmt am Montag ein Impfzentrum in Betrieb


Roman Spirig
Regional / 27.04.21 15:12

Im Kanton Nidwalden kann sich die Bevölkerung ab Montag auch im kantonalen Impfzentrum in Stansstad NW gegen das Coronavirus schützen lassen. Bislang wurde die Impfung nur in Hausarztpraxen und Apotheken verabreicht, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte.

Nidwalden nimmt am Montag ein Impfzentrum in Betrieb (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Nidwalden nimmt am Montag ein Impfzentrum in Betrieb (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Das Impfzentrum befindet sich in der Zivilschutzanlage von Stansstad. Eröffnet wird es jetzt, weil nun grössere Mengen Impfdosen eintreffen.

Sofern der Impfstoff wie angekündigt eintreffe, könne bald mit der Impfung der breiten Bevölkerung begonnen werden, teilte die Staatskanzlei mit. Anmeldungen seien für alle Impfwilligen möglich.

Der Kanton Nidwalden geht davon aus, dass die Impfung der breiten Bevölkerung mehrere Monate dauern wird. Im Durchschnitt dürften im Impfzentrum 200 Personen pro Tag geimpft werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlüsselspiel zum Auftakt
Sport

Schlüsselspiel zum Auftakt

Am Samstag (15.00 Uhr) steigt die Schweiz in Baku in die EM-Endrunde. Der Start gegen Wales ist bereits das Schlüsselspiel. Aber: Schlüsselspiele hat die Schweiz zuletzt stets gewonnen.

London: G7 wollen mehr Geld für Klimaschutz in ärmeren Ländern geben
International

London: G7 wollen mehr Geld für Klimaschutz in ärmeren Ländern geben

Die führenden westlichen Wirtschaftsmächte wollen nach Angaben Londons künftig jährlich 100 Milliarden US-Dollar (rund 82,5 Milliarden Euro) für die Finanzierung des Klimaschutzes in Entwicklungsländern aufbringen.

Sommarugas schwierige Suche nach Lösungen in der Klimapolitik
Schweiz

Sommarugas schwierige Suche nach Lösungen in der Klimapolitik

Für Umweltministerin Simonetta Sommaruga ist das Nein zum CO2-Gesetz kein Nein zum Klimaschutz, wie sie nach der Abstimmung sagte. Die gescheiterte Vorlage werde aber Folgen haben. "Es dürfte nun schwierig werden, die Pariser Klimaziele zu erreichen."

Italien: So offensiv wie nie
Sport

Italien: So offensiv wie nie

Mit Verspätung und einem selten so offensiv erlebten Italien ist die Fussball-EM gestartet. Trotz 3:0-Gala gegen die Türkei zum Auftakt sieht sich Italien (noch) nicht als Favorit.