Nidwalden schliesst sich beim E-Patientendossier Axsana an


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 10:05

Beim elektronischen Patientendossier schliesst sich Nidwalden der überregionalen Lösung Axsana AG an. Sie beteiligt sich zu diesem Zweck an der Cantosana AG, einer Miteigentümerin der Axsana.

Nidwalden schliesst sich beim E-Patientendossier Axsana an (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Nidwalden schliesst sich beim E-Patientendossier Axsana an (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Alle stationären Leistungserbringer im Gesundheitswesen müssen sich einem System anschliessen, um Zugang zu den elektronischen Patientendossiers zu haben. Eine dieser Lösungen ist die Axsana AG.

Eigentümer der Axsana sind die Cantosana, die der öffentlichen Hand gehört, und der Verein Trägerschaft XAD, dem die Leistungserbringer angehören. Nidwalden werde sich an der Cantosana AG beteiligen und eine Anschubfinanzierung an die Axsana leisten, teilte die Gesundheits- und Sozialdirektion am Freitag mit. Durch dieses Engagement würden die Nidwaldner Leistungserbringer einen Rabatt von 20 Prozent auf den jährlich anfallenden Gebühren der Axsana erhalten.

Für Spitäler, Kliniken, Pflegeheime und Geburtshäuser ist die Einführung des elektronischen Patientendossiers obligatorisch. Für ambulante Leistungserbringer, also Arztpraxen, Apotheken und Spitex, ist der Anschluss freiwillig.

Gründerkantone der Cantosana AG sind Zürich und Bern. Diesem Verbund angeschlossen sind auch Luzern, Uri und Zug.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden
Wirtschaft

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden

Die Aktien des Luzerner Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach haben am Dienstag auch auf tiefem Niveau vorerst keinen Halt gefunden. Einer schlechten Nachricht folgt die nächste.

Valser
Schweiz

Valser "Chästeilet": Ein sehr gutes Käse-Jahr

Am Montagmorgen holten die Bauern auf der Alp Selva in Vals bei der "Chästeilet" den ihnen zustehenden Käse auf der Alp ab. 68 Kühe haben diesen Sommer 54'900 Liter Milch produziert. Daraus entstanden 780 Käse und 100 Mutschli, gesamthaft gut 4'700 Kilogramm Käse - ein sehr gutes Jahr.

Ständerat entscheidet über die Abschaffung der Heiratsstrafe
Schweiz

Ständerat entscheidet über die Abschaffung der Heiratsstrafe

Ehepaare sollen nicht mehr Steuern zahlen müssen als Konkubinatspaare. Der Ständerat nimmt (heute) Montag einen neuen Anlauf, um die Heiratsstrafe abzuschaffen.

18. Kürbisfest
Events

18. Kürbisfest

Am 28. und 29. September wird ein grosses Kürbisfest auf dem Büürlimoos in Rothenburg mit diversen Highlights gefeiert.