Nidwalden unterstützt Kloster Engelberg im Jubiläumsjahr finanziell


Roman Spirig
Regional / 27.06.19 09:54

Der Kanton Nidwalden unterstützt die Aktivitäten zum 900-Jahr-Jubiläum des Benediktinerklosters Engelberg OW vom kommenden Jahr mit 50'000 Franken. Die Mittel stammen aus dem Lotteriefonds.

Nidwalden unterstützt Kloster Engelberg im Jubiläumsjahr finanziell (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Nidwalden unterstützt Kloster Engelberg im Jubiläumsjahr finanziell (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Nidwaldner Regierung unterstütze die Feierlichkeiten aufgrund eines Gesuches des Organisationskomitees, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag mit. Das Geld werde aber nur überwiesen, wenn sich auch der Standortkanton Obwalden, die Gemeinde Engelberg sowie die Bürgergemeinde Engelberg namhaft beteiligen würden.

Das Jubiläum soll dem Kloster helfen, neue Akzente zu setzen und Raum für neue Begegnungen zu schaffen. Im Zentrum steht die Sichtbarmachung der benediktinischen Tradition im Klosterdorf und dem ganzen Engelbergertal.

Seit der Gründung im Jahr 1120 nimmt das Kloster eine zentrale Stellung im Engelbergertal ein. Der Kanton Nidwalden sei unter anderem durch das Kloster Maria-Rickenbach eng mit dem Kloster Engelberg verbunden. Die Geschichte der Abtei habe nachweislich die ganze Region bedeutend geprägt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten
Regional

St. Galler Regierung muss Fragen zu Spitalbericht beantworten

Der St. Galler Kantonsrat hat über die Dringlichkeit zweier Vorstösse entschieden: Die SP-Grünen-Fraktion lief mit ihrer Motion für dezentrale Notfallstationen an allen Spitalstandorten gegen eine bürgerliche Wand. Fragen zum Spitalbericht muss die Regierung dagegen noch in dieser Session beantworten.

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend
Schweiz

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend

27'000 Studentinnen und Studenten starten an der Universität Zürich ins Herbstsemester. Immer beliebter werden Masterstudiengänge: Im Vergleich zu 2018 gibt es einen Anstieg von 6 Prozent auf 6'648 Studierende.

Die Urner Wälder leiden
Regional

Die Urner Wälder leiden

Im Kanton Uri sind so viele Bäume beschädigt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Hitze, Stürme und vor allem Borkenkäfer machen den Wäldern ernsthaft zu schaffen.

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen
Regional

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen

Der St. Galler Kantonsrat hat eine Motion der SVP gutgeheissen, in der verlangt wird, dass sich die Regierung vor Urnengängen nicht gegen Beschlüsse des Kantonsrats äussern darf. Anlass für den Vorstoss war der Abstimmungskampf um das Verschleierungsverbot.