Nidwaldner Kantonspolizei fasst Geldwäscher


News Redaktion
Regional / 23.11.20 15:34

Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Nidwalden haben einen 36-jährigen Mann der Geldwäscherei und Urkundenfälschung überführen können. Der Beschuldigte liess sich auf verschiedene Bankkonti seiner Firma Gelder aus Phishing-Straftaten im Ausland in der Höhe von rund hunderttausend Franken überweisen und bezog diese dann teilweise in bar.

Der mutmassliche Geldwäscher bezog das vom Ausland in die Schweiz transferierte Geld teilweise wieder in bar. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Der mutmassliche Geldwäscher bezog das vom Ausland in die Schweiz transferierte Geld teilweise wieder in bar. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Der Deliktshergang und der Sachverhalt konnten durch die Auswertung der Mobiltelefon- und Computerdaten abgeklärt werden, teilte die Kantonspolizei Nidwalden am Montag mit.

Der ortsansässige Schweizer Staatsbürger wurde vom zuständigen Gericht wegen Geldwäscherei und Urkundenfälschung zur einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt. Zudem muss er für die Ermittlungs- und Untersuchungskosten von über zehntausend Franken aufkommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Zürich verzichtet weiterhin auf Gebühren
Regional

Stadt Zürich verzichtet weiterhin auf Gebühren

Die Stadt Zürich verzichtet in der Corona-Pandemie weiterhin auf Gebühren. Boulevardcafés, Märkte und andere Gewerbetreibende müssen für den Platz, den sie wegen des Lockdowns aktuell ohnehin nicht nutzen können, also nichts bezahlen.

Sohn vor Angriff auf Vater aus dem Haus geworfen
Regional

Sohn vor Angriff auf Vater aus dem Haus geworfen

Mit der Faust, einem Brotmesser und einer Scherbe ist ein heute 22-jähriger Mann 2018 auf seinen Vater losgegangen. Dafür stand er am Mittwoch vor Luzerner Kriminalgericht. Vor der Tat hatte er Drogen konsumiert und war aus dem Haus geworfen worden. Wegen Schizophrenie soll er für den Angriff nicht bestraft werden.

Itten verhindert erste Saisonniederlage der Rangers
Sport

Itten verhindert erste Saisonniederlage der Rangers

Cedric Itten verhindert in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers.

Lugano unterliegt Davos nach Fehlstart mit 2:4
Sport

Lugano unterliegt Davos nach Fehlstart mit 2:4

Der HC Lugano verschläft auch gegen Davos wieder den Start. Die Tessiner geraten in den ersten zehn Minuten 0:2 in Rückstand und verlieren am Ende 2:4.