Nidwaldner Ober- und Verwaltungsgerichtspräsident demissioniert


Roman Spirig
Regional / 07.11.18 09:04

Der Präsident des Nidwaldner Ober- und Verwaltungsgerichts, Albert Müller, tritt auf Mitte 2019 von seinem Amt zurück. Der 66-Jährige Jurist begründet seine Demission damit, dass er den Fokus in Zukunft vermehrt auf das Privatleben legen möchte.

Nidwaldner Ober- und Verwaltungsgerichtspräsident demissioniert  (Foto: KEYSTONE /  / )
Nidwaldner Ober- und Verwaltungsgerichtspräsident demissioniert (Foto: KEYSTONE / / )

Wie das Landratsbüro am Mittwoch mitteilte, war Müller im Frühling 2016 vom Parlament für vier Jahre zum Präsidenten des höchsten kantonalen Gerichts gewählt worden. Er hat nun ein Gesuch um seinen vorzeitigen Rücktritt eingereicht. Der Landrat wird im November den Rücktritt formell genehmigen müssen.

Müller hat in den vergangenen Jahrzehnten die Nidwaldner Justiz geprägt. Seine Karriere begann er 1981 als Gerichtsschreiber. 1990 wurde er Richter, 2004 Präsident des Ober- und Verwaltungsgerichts.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rätsel um Motiv von Utrecht - Terror oder Beziehungstat?
International

Rätsel um Motiv von Utrecht - Terror oder Beziehungstat?

Nach den Schüssen in einem Tram in Utrecht ist der Hintergrund der Tat weiter unklar. Neben einem terroristischen Motiv schliesst die Polizei auch Stunden nach dem Verbrechen einen persönlichen Hintergrund nicht aus.

Wie gut ist die Nati wirklich, Remo Freuler und Steven Zuber?
Sport

Wie gut ist die Nati wirklich, Remo Freuler und Steven Zuber?

Die Schweizer Fussballnati trifft sich im Hotel Atlantis in Zürich zur EM-Quali-Vorbereitung. Heute Abend läuf das erste Training. Am Samstag findet dann das erste EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien statt. Am 26. März folgt bereits das zweite Qualifikationsspiel gegen Dänemark. Remo Freuler und Steven Zuber äussern sich im Interview zu ihren Erwartungen.

Mehr als 1000 Tote nach Wirbelsturm in Mosambik befürchtet
International

Mehr als 1000 Tote nach Wirbelsturm in Mosambik befürchtet

Der schwere tropische Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik ein Bild des Grauens hinterlassen - und eine noch ungeklärte, vermutlich enorm hohe Zahl von Todesopfern.

Gleisbaubagger stürzt in Hergiswil den Bahndamm herunter
Regional

Gleisbaubagger stürzt in Hergiswil den Bahndamm herunter

Bei Gleisarbeiten ist heute in Hergiswil ein Gleisbaubagger verunfallt. Die Baumaschine kippte beim Baggern mitsamt Schuttmulde aus dem Gleis und stürzte den Bahndamm hinunter.