Nidwaldner Regierung will Landratssaal nicht antasten


Roman Spirig
Regional / 09.04.20 15:34

Die Nidwaldner Regierung lehnt es ab, den Landratssaal zu erneuern und mit zeitgemässer Technik auszurüsten. Der Landratssaal sei ein geschichtsträchtiger Raum, ein grösserer Eingriff sei deshalb "unbedingt zu vermeiden".

Nidwaldner Regierung will Landratssaal nicht antasten (Foto: KEYSTONE /  / )
Nidwaldner Regierung will Landratssaal nicht antasten

Dass die Platzverhältnisse eng und nicht sonderlich komfortabel seien, sieht auch der Regierungsrat so, wie er in seiner am Donnerstag veröffentlichten Antwort auf ein Postulat festhält. Trotzdem will er die bestehende Möblierung beibehalten. Und dies wirke sich einschränkend auf die Möglichkeiten für Änderungen aus

Der Regierungsrat erachtet es zudem nicht als zwingend erforderlich, eine Mikrofon- oder Abstimmungsanlage sowie Steckdosen für jedes Ratsmitglied einzurichten. Er misst dem Verzicht auf einen Eingriff in die Substanz der Saalinfrastruktur höheres Gewicht bei.

Deshalb beantragt er dem Parlament, das Postulat von CVP-Landrat Andreas Gander-Brem abzulehnen. Dieser ist der Ansicht, der Saal brauche eine Erneuerung und soll mit zeitgemässer Technik ausgerüstet werden.

Die engen Platzverhältnisse sollen nach Möglichkeit aufgelockert werden. Diese seien zurzeit für alle Nutzer beengend. Um das Kosten-Nutzen-Verhältnis zu verbessern, soll zudem abgeklärt werden, ob der Raum für andere Veranstaltungen und Seminare verwendet werden kann.

Zu letzter Forderung hält die Regierung fest, dass der Saal bereits heute für verschiedene Anlässe genutzt werde. Beispielsweise für Gerichtsverhandlungen und Sitzungen. Bei einer weiteren Öffnung des Rathauses gelte es zu beachten, dass bei einer Vermietung der dadurch entstehende Zusatzaufwand für den Hausdienst gedeckt werden könne.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vermisster Schwimmer tot aus dem Walensee geborgen
Schweiz

Vermisster Schwimmer tot aus dem Walensee geborgen

Polizeitaucher haben am Dienstagnachmittag die Leiche eines 27-jährigen Mannes aus dem Walensee geborgen. Der Mann war am Montag beim Schwimmen vor Walenstadt untergetaucht, nachdem er noch um Hilfe gerufen hatte.

Nationalrat diskutiert über Cannabis-Artikel
Schweiz

Nationalrat diskutiert über Cannabis-Artikel

Der Nationalrat ist im Grundsatz für Versuche zur kontrollierten Cannabis-Abgabe. Das hat er bereits im Dezember entschieden. Am Dienstagnachmittag berät er nun die Details des Experimentierartikels. Die SVP und die Mitte-Fraktion wollen höhere Hürden für Versuche.

Jazzmusiker Lennie Niehaus gestorben - komponierte Eastwood-Filme
International

Jazzmusiker Lennie Niehaus gestorben - komponierte Eastwood-Filme

Der US-Jazzmusiker und Komponist Lennie Niehaus, der über ein Dutzend Filme für Clint Eastwood vertonte, ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb der Saxofonist und Arrangeur bereits am Donnerstag im kalifornischen Redlands.

Bypass Luzern wird öffentlich aufgelegt
Regional

Bypass Luzern wird öffentlich aufgelegt

Das Ausführungsprojekt für den Bypass Luzern wird vom 8. Juni bis 7. Juli 2020 öffentlich aufgelegt. Der neue Autobahnabschnitt zwischen Emmen und Kriens soll zur Entlastung der Strassen in Luzern beitragen.