Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 16:26

Zum ersten Mal hat die Verwaltung des Kantons Nidwalden im Frühling eine Kundenbefragung durchgeführt. Der Durchschnitt der über 1500 Benotungen lag in den drei erfragten Bereichen bei je über 5 von 6 Punkten.

Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste
Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste

Am besten schnitt das Personal ab, dessen Freundlichkeit, Fachkompetenz, Effizienz und Erkennen des Anliegens mit 5,68 beurteilt wurde. Das sei besonders erfreulich, sagte Personalchef Michael Schäfle am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Sehen lassen kann sich auch die Beurteilung in der Kategorie Rahmenbedingungen, bei der die Kriterien Verfügbarkeit, Erreichbarkeit, Aufgabenerfüllung, Bearbeitungszeit und Erscheinungsbild eine Gesamtbewertung von 5,47 Punkten erhielt.

Einen Durchschnitt von 5,3 Punkten erzielte der allgemeine Eindruck der entsprechenden Verwaltungseinheit. Hier wurden Zufriedenheit gesamthaft, Image und Vertrauen erfragt.

Von Mitte April bis Mitte Mai wurden 3162 Fragebogen digital oder physisch an Personen abgegeben, nachdem diese eine Dienstleistung der Verwaltung erhalten hatten. Die Rücklaufquote betrug 49 Prozent.

Neben der Punktvergabe konnten die Befragten auch Kommentare abgeben. Die Resultate würden nun mit den Amtsleitern diskutiert und eine Auswertung vorgenommen, sagte Schäfle. Die Umfragen zur Dienstleistungsqualität würden künftig alle vier Jahre durchgeführt.

Das Projekt sei aus eigenen Ressourcen gestemmt worden. Das Konzept für den Fragenkatalog wurde im Rahmen einer Bachelor-Arbeit an einer Fachhochschule entwickelt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel ruft in Chemnitz zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale auf
International

Merkel ruft in Chemnitz zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale auf

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich drei Monate nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz den Fragen der Bürger gestellt. Sie rief dazu auf, sich bei Demonstrationen scharf gegen Fremdenfeinde und Rechtsradikale abzugrenzen.

CEO Florian Kohler verlässt Swiss Ice Hockey
Sport

CEO Florian Kohler verlässt Swiss Ice Hockey

CEO Florian Kohler wird Swiss Ice Hockey per Ende der laufenden Saison verlassen. Er trug die operative Verantwortung beim Verband seit 2013.

Carlos Lima neuer Trainer bei Spono Nottwil
Regional

Carlos Lima neuer Trainer bei Spono Nottwil

Spono Nottwil engagierte als neuen Trainer der ersten Frauen-Mannschaft den ehemaligen Internationalen Carlos Lima. Der 48-Jährige mit 181 Länderspielen ersetzt den ehemaligen Nationaltrainer Urs Mühlethaler, der vor zwei Tagen nach vierjähriger Tätigkeit entlassen worden ist.

Riesen-Postkarte auf Aletschgletscher weist auf Klimawandel hin
Schweiz

Riesen-Postkarte auf Aletschgletscher weist auf Klimawandel hin

Auf dem Aletschgletscher ist eine Riesen-Postkarte ausgelegt worden, nach Angaben des Bundes die grösste der Welt. Die Riesen-Postkarte soll auf den Klimawandel und die damit einher gehende Bedrohung der Gletscher aufmerksam machen. Das Video dazu sehen Sie hier.