Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 16:26

Zum ersten Mal hat die Verwaltung des Kantons Nidwalden im Frühling eine Kundenbefragung durchgeführt. Der Durchschnitt der über 1500 Benotungen lag in den drei erfragten Bereichen bei je über 5 von 6 Punkten.

Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste
Nidwaldner Verwaltung erhält gute Noten für ihre Dienste

Am besten schnitt das Personal ab, dessen Freundlichkeit, Fachkompetenz, Effizienz und Erkennen des Anliegens mit 5,68 beurteilt wurde. Das sei besonders erfreulich, sagte Personalchef Michael Schäfle am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Sehen lassen kann sich auch die Beurteilung in der Kategorie Rahmenbedingungen, bei der die Kriterien Verfügbarkeit, Erreichbarkeit, Aufgabenerfüllung, Bearbeitungszeit und Erscheinungsbild eine Gesamtbewertung von 5,47 Punkten erhielt.

Einen Durchschnitt von 5,3 Punkten erzielte der allgemeine Eindruck der entsprechenden Verwaltungseinheit. Hier wurden Zufriedenheit gesamthaft, Image und Vertrauen erfragt.

Von Mitte April bis Mitte Mai wurden 3162 Fragebogen digital oder physisch an Personen abgegeben, nachdem diese eine Dienstleistung der Verwaltung erhalten hatten. Die Rücklaufquote betrug 49 Prozent.

Neben der Punktvergabe konnten die Befragten auch Kommentare abgeben. Die Resultate würden nun mit den Amtsleitern diskutiert und eine Auswertung vorgenommen, sagte Schäfle. Die Umfragen zur Dienstleistungsqualität würden künftig alle vier Jahre durchgeführt.

Das Projekt sei aus eigenen Ressourcen gestemmt worden. Das Konzept für den Fragenkatalog wurde im Rahmen einer Bachelor-Arbeit an einer Fachhochschule entwickelt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.