Nordisch-WM mit Lichtshow eröffnet


News Redaktion
Sport / 24.02.21 22:03

Die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf werden am Mittwochabend mit einer kleinen Lichtershow offiziell eröffnet.

Spektakulär, aber ohne Zuschauer: Die Skisprung-Arena in Oberstdorf während der Eröffnungsfeier der WM (FOTO: KEYSTONE/EPA/GIAN EHRENZELLER)
Spektakulär, aber ohne Zuschauer: Die Skisprung-Arena in Oberstdorf während der Eröffnungsfeier der WM (FOTO: KEYSTONE/EPA/GIAN EHRENZELLER)

Eigentlich sollte FIS-Präsident Gian Franco Kasper die Wettbewerbe eröffnen, doch das Programm wurde aus zunächst unbekannten Gründen kurzfristig geändert. So nahm an der Eröffnungsfeier Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die Fahne des Weltverbandes entgegen.

Oberstdorfs Bürgermeister Klaus King hatte zuvor die Hoffnung betont, dass wegen der besonderen Corona-Umstände schon bald wieder eine WM im Allgäu stattfinden kann. Der frühestmögliche Zeitpunkt dafür wäre 2027, da die Titelkämpfe 2023 (Planica) und 2025 (Trondheim) bereits vergeben sind. Man spürt Tag für Tag, dass die Chancen auf eine Bonus-WM steigen.

Wegen der Pandemie sind in Oberstdorf keine Zuschauer erlaubt. Zudem werden sämtliche Funktionäre und Sportler alle zwei Tage auf das Virus getestet. Von den ersten 4000 Tests war lediglich einer positiv, bei einem Mitarbeiter des Westschweizer Fernsehens RTS.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Staatspolitische Kommission will neun Bundesräte
Schweiz

Staatspolitische Kommission will neun Bundesräte

Der Bundesrat soll von sieben auf neun Mitglieder vergrössert werden. Dieser Meinung ist die Staatspolitische Kommission des Nationalrates (SPK-N). Sie will einen neuen Anlauf nehmen für das Anliegen, das zuletzt vor fünf Jahren im Nationalrat knapp gescheitert war.

Irland mahnt Brüssel und London zu gemeinsamer Lösung für Nordirland
International

Irland mahnt Brüssel und London zu gemeinsamer Lösung für Nordirland

Irland drängt die Europäische Union und Grossbritannien zu einer gemeinsamen Lösung im Streit über die Brexit-Sonderregeln für das britische Nordirland. "Einseitiges Handeln wird nicht funktionieren", sagte Vizepremier Leo Varadkar am Donnerstag. Alle Seiten müssten die Störungen und Brexit-Folgen in Nordirland so gering wie möglich halten. "Wir müssen jetzt einfach daran arbeiten, dass es funktioniert."

Autobauer Daimler vervielfacht Gewinn - China treibt Geschäft
Wirtschaft

Autobauer Daimler vervielfacht Gewinn - China treibt Geschäft

Ein florierendes China-Geschäft und Kostensenkungen haben beim Stuttgarter Autobauer Daimler den Gewinn im ersten Quartal in ungeahnte Höhen getrieben.

Der Neuchâtel UC ist zum zweiten Mal Schweizer Meister
Sport

Der Neuchâtel UC ist zum zweiten Mal Schweizer Meister

Der Neuchâtel UC entscheidet die Best-of-5-Finalserie der Volleyballerinnen dank einem 3:2-Auswärtserfolg in Düdingen mit 3:1 zu seinen Gunsten und ist zum zweiten Mal nach 2019 Schweizer Meister.