Nur noch Jahreszeugnisse in der St. Galler Primarschule


Roman Spirig
Regional / 27.06.19 11:47

Auf das Schuljahr 2020/21 ändert sich in der St. Galler Volksschule der Umgang mit Noten und Zeugnissen. Der Erziehungsrat hat dazu ein Reglement verabschiedet.

Nur noch Jahreszeugnisse in der St. Galler Primarschule (Foto: KEYSTONE / FRANCO GRECO)
Nur noch Jahreszeugnisse in der St. Galler Primarschule (Foto: KEYSTONE / FRANCO GRECO)

Vom Kindergarten bis und mit 1. Primarklasse solle weiterhin auf ein notenfreies Zeugnis gesetzt, werden, teilte der Erziehungsrat am Donnerstag mit. Ab der 2. bis zur 6. Klasse der Primarschule gibt es am Ende des Schuljahres Noten.

Die bisherigen Semesterzeugnisse in der Primarschule werden zugunsten von Jahreszeugnissen abgeschafft. Damit könnten die Fachleistungen einer Schülerin oder eines Schülers über einen längeren Zeitraum beurteilt werden, heisst es dazu. In der Oberstufe wird hingegen mit Blick auf die Berufswahl an Semesterzeugnissen festgehalten.

Der Übertritt von der 6. Klasse in die Oberstufe wird stärker strukturiert. Die Gesamteinschätzung spielt für den Übertritt in die Sekundar- oder Realschule zwar weiterhin eine Rolle. Daneben würden aber vor allem die Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik verstärkt herangezogen, heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag. Damit setze der Erziehungsrat einen Akzent auf Kompetenzen, die für die Schullaufbahn nach der Volksschule besonders zentral seien.

In der gesamten Volksschule wird die bisherige Arbeitshaltungsnote durch eine umfassende Beurteilung des Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens ersetzt. Diese Beurteilung wird verstärkt im jährlichen Beurteilungsgespräch zusammen mit den Eltern vorgenommen. Die Lehrkräfte müsse die Beurteilung anhand eines standardisierten Formulars dokumentieren, so eine weitere Änderung, die ab dem Schuljahr 2020/21 gilt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus: Das machen zu viele falsch. So waschen wir unsere Hände richtig
Schweiz

Coronavirus: Das machen zu viele falsch. So waschen wir unsere Hände richtig

Richtiges Händewaschen ist eine der besten Präventionsmethoden um Infektionskrankheiten. Doch wie geht es richtig? Egal ob Seife oder Desinfektionsmittel: Auf die richtige Technik kommt es an. Professor Widmer vom Universitätsspital Basel weiss, wie man praktisch keimfreie Hände bekommt.

VCS bekämpft oberirdischen Autobahnzubringer Halten
Regional

VCS bekämpft oberirdischen Autobahnzubringer Halten

Der VCS bekämpft die Pläne für eine neue Zubringerstrasse zum Autobahnanschluss Schindellegi vor Bundesgericht. Er verlangt einen Umweltverträglichkeitsbericht, bevor die Strasse im Detail geplant wird.

Neue St. Galler Bussenzettel: Kritik an der Einführung
Schweiz

Neue St. Galler Bussenzettel: Kritik an der Einführung

Nach einer kurzen Testphase sind im Kanton St. Gallen neue Bussenzettel lanciert worden. Darauf findet sich nur noch ein QR-Code. Aus dem Kantonsrat gibt es Kritik an der Einführung.

Erica Pedretti wird 90:
Schweiz

Erica Pedretti wird 90: "Heimat ist etwas, was es nicht gibt"

Selten sind Literatinnen auch bildende Künstlerinnen - und schon gar nicht mit demselben Anspruch. Erica Pedretti hat in beiden Disziplinen ein vielbeachtetes Lebenswerk geschaffen. Am heutigen 25. Februar wird sie 90.