Oberseetaler Abwasser soll neu in Emmen gereinigt werden


Roman Spirig
Regional / 25.06.19 10:31

Die Oberseetaler Gemeinden Inwil, Eschenbach, Rain und Ballwil wollen ihr Abwasser künftig vom Luzerner Gemeindeverband Real reinigen lassen. Ihre eigene Abwasserreinigungsanlage, die ARA Oberseetal, ist zu klein geworden und soll nicht weiterbetrieben werden.

Oberseetaler Abwasser soll neu in Emmen gereinigt werden
Oberseetaler Abwasser soll neu in Emmen gereinigt werden

Die Gemeinden streben eine Fusion mit dem Gemeindeverband Real (Recycling, Entsorgung, Abwasser Luzern) an, wie sie am Dienstag mitteilten. Der Anschluss bringe wirtschaftliche und ökologische Vorteile, wie eine Variantenstudie gezeigt habe.

So dürften die vier Gemeinden im Vergleich zum eigenen Weiterbetrieb zusammen jedes Jahr Betriebskosten von insgesamt über 200'000 Franken einsparen. Zudem könne das Abwasser bei Real, der eine grosse Abwasserreinigungsanlage in Emmen betreibt, qualitativ besser gereinigt werden. Der Verband wird bis 2025 eine vierte Reinigungsstufe realisieren, womit auch Mikroverunreinigungen aus dem Abwasser eliminiert werden.

Die Fusion ist per 2023 angestrebt, die Delegierten der ARA Oberseetal und der Real-Vorstand gaben grünes Licht, die Fusion voranzutreiben. Nun wird ein Vorprojekt für die Anschlussleitung zwischen der Anlage in Inwil und der ARA Buholz in Emmen erarbeitet. Das Verbandskanalnetz der ARA Oberseetal wird auch künftig weiterbetrieben.

Voraussichtlich Ende 2020 wird die Bevölkerung der vier Gemeinden über einen Beitritt zu Real im Bereich Abwasser sowie über einen Sonderkredit für die Anschlussinvestitionen abstimmen können.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sozialpädagoge bestreitet vor Kantonsgericht sexuellen Missbrauch
Schweiz

Sozialpädagoge bestreitet vor Kantonsgericht sexuellen Missbrauch

Ein Sozialpädagoge soll in einer St. Galler Institution eine geistig und körperlich beeinträchtigte Frau sexuell missbraucht haben. Im Berufungsprozess vor dem Kantonsgericht wies er am Dienstag die Vorwürfe zurück und forderte einen Freispruch.

Drogen, kein Ausweis und gestohlenes Auto - Selbstunfall in Riehen
Schweiz

Drogen, kein Ausweis und gestohlenes Auto - Selbstunfall in Riehen

Unter Drogeneinfluss, ohne Fahrausweis und mit einem gestohlenen Auto hat ein 37-jähriger Mann am Samstagabend in Riehen BS einen Selbstunfall verursacht. Er prallte auf der Lörracherstrasse in eine Ampel, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt am Sonntag mitteilte.

Coronavirus in Italien: Schweizer Behörden treffen erste Massnahmen
Schweiz

Coronavirus in Italien: Schweizer Behörden treffen erste Massnahmen

In der Schweiz ist weiterhin kein Fall von Ansteckung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV 2 bestätigt. Das gab Gesundheitsminister Alain Berset am Montag vor den Bundeshausmedien bekannt. Dennoch wurden zusätzliche Massnahmen beschlossen.

Fanny Smith und Marc Bischofberger feiern Weltcupsiege
Sport

Fanny Smith und Marc Bischofberger feiern Weltcupsiege

Doppelsieg der Schweizer Skicrosser im russischen Sunny Valley: Fanny Smith kommt zu ihrem 23. Weltcup, Marc Bischofberger feiert seinen ersten Erfolg seit über zwei Jahren.