Obligatorische Coronatests für Heimpersonal gefordert


Roman Spirig
Regional / 12.01.21 14:21

In einem Vorstoss aus dem St. Galler Kantonsrat wird ein besserer Schutz von Risikogruppen gefordert. Deshalb sollten für das Personal von Alters- und Pflegeheimen regelmässige und obligatorische Coronatests verfügt werden.

Obligatorische Coronatests für Heimpersonal gefordert (Foto: KEYSTONE / LAURENT GILLIERON)
Obligatorische Coronatests für Heimpersonal gefordert (Foto: KEYSTONE / LAURENT GILLIERON)

Die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie hätten gravierende wirtschaftliche und gesellschaftliche Nebenwirkungen, heisst es in einem neuen Vorstoss von SVP-Kantonsrat Erwin Böhi. Doch die Massnahmen schützten offensichtlich die Hochrisikogruppen zu wenig.

Statt zusätzliche Einschränkungen einzuführen, müsse nun der gezielte Schutz der besonders betroffenen Personen verstärkt werden, verlangt der Parlamentarier. Er will von der Regierung wissen, ob sie bereit sei, für das Personal von Alters- und Pflegeheimen regelmässige und obligatorische Coronatests zu verfügen.

Weiter solle die Regierung durchsetzen, dass nur noch Besucherinnen und Besucher mit negativen Tests Zugang zu den Bewohnerinnen und Bewohnern erhalten. In seinem Vorstoss fordert Böhi zudem die Abgabe von Gratis-Schnelltests an die Besucherinnen und Besucher.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kälte und Schnee sorgen weiter für Behinderungen im Bahnverkehr
Schweiz

Kälte und Schnee sorgen weiter für Behinderungen im Bahnverkehr

Kälte, Schnee und Eisglätte sorgen auch am (heutigen) Sonntag für Behinderungen im Öffentlichen Verkehr. Betroffen ist vor allem die Ostschweiz. Aber auch in der Stadt Zürich kämpfen die Verkehrsbetriebe weiter mit den winterlichen Bedingungen.

Piksen in der Kirche - Englische Kathedralen werden zu Impfzentren
International

Piksen in der Kirche - Englische Kathedralen werden zu Impfzentren

In England sind die ersten Menschen in Kirchen gegen das Coronavirus geimpft worden. In der Kathedrale im nordenglischen Lichfield haben die Impfungen in der ungewöhnlichen Kulisse bereits am Freitag begonnen, in der berühmten Kathedrale in Salisbury in Südengland wurde ab Samstag zu den Klängen der Orgel gepikst. In den meisten Regionen finden Gottesdienste derzeit nur online statt, so dass die Gotteshäuser, die teilweise viel Platz bieten, leer stehen.

Zehnjähriges Mädchen bei Schlittelunfall schwer verletzt
Schweiz

Zehnjähriges Mädchen bei Schlittelunfall schwer verletzt

Bei einem Schlittelunfall hat sich ein zehnjähriges Mädchen am Sonntagmorgen in Ennetbürgen NW schwer verletzt. Es hatte mit seinem Bob mit hoher Geschwindigkeit einen Maschendrahtzaun durchbrochen und stürzte anschliessend mehrere Meter in den Hausschacht einer Liegenschaft hinunter.

Merz bietet Wechsel ins Kabinett an - Merkel plant keine Umbildung
International

Merz bietet Wechsel ins Kabinett an - Merkel plant keine Umbildung

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will an ihrer jetzigen Kabinettsmannschaft festhalten. "Die Bundeskanzlerin plant keine Regierungsumbildung", sagte ein Regierungssprecher am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Damit reagierte Merkel auf einen Vorstoss von Friedrich Merz. Der hatte nach seiner Niederlage bei der Wahl des CDU-Vorsitzenden auf Twitter geschrieben, er habe dem neuen Parteivorsitzenden Armin Laschet angeboten, in die jetzige Bundesregierung einzutreten und das Wirtschaftsministerium zu übernehmen. Aktuell ist Peter Altmaier (CDU) Wirtschaftsminister.