Obwalden schliesst sich "First Responder Zentralschweiz" an


Roman Spirig
Regional / 22.02.21 19:52

Nach den Kantonen Luzern, Nidwalden und Uri sowie dem Schwyzer Bezirk Küssnacht schliesst sich auch Obwalden der Organisation "First Responder Zentralschweiz" an. Dieser gehören Freiwillige an, die bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand für die erste Hilfe aufgeboten werden, wie das Luzerner Kantonsspital am Montag mitteilte.

Obwalden schliesst sich First Responder Zentralschweiz an (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Obwalden schliesst sich First Responder Zentralschweiz an (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

In Obwalden werden neben diesen Helferinnen und Helfern der Organisation First Responder Zentralschweiz auch Responder Plus im Einsatz sein. Diese werden bei celebralen Notfällen, akuter Atemnot oder Thoraxschmerz aufgeboten und durch die Organisation Härz fir Obwaldä betreut. Diese hatte bislang die First Responder gestellt.

First Responder Zentralschweiz verfügt gemäss der Mitteilung des Luzerner Kantonsspitals derzeit über 1200 genehmigte und ausgebildete Ersthelferinnen und Ersthelfer. Aufgeboten werden diese von der Sanitätsnotrufzentrale 144 Zentralschweiz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Gericht schickt Vergewaltiger ins Gefängnis
Regional

Luzerner Gericht schickt Vergewaltiger ins Gefängnis

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen 32-jährigen Mann zu vier Jahren und einem Monat Gefängnis verurteilt, weil er 2017 eine Frau vergewaltigt habe. Der Beschuldigte, dem eine narzisstische Störung attestiert wurde, muss sich zudem ambulant psychologisch behandeln lassen.

Schindler baut Zusammenarbeit mit Hotelkette CitizenM weltweit aus
Wirtschaft

Schindler baut Zusammenarbeit mit Hotelkette CitizenM weltweit aus

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler erweitert die Zusammenarbeit mit der niederländischen Hotelkette CitizenM weltweit. Während sämtliche Aufzüge und Fahrtreppen in CitizenM-Hotels in Frankreich, den Niederlanden und Grossbritannien bereits Teil des Schindler-Portfolios sind, kommen demnächst weitere Hotels in Europa und den USA dazu.

Arsenal bleibt im Rennen um die internationalen Plätze
Sport

Arsenal bleibt im Rennen um die internationalen Plätze

Arsenal bleibt in der Premier League im Rennen um die internationalen Plätze. Die "Gunners" siegen in der 26. Runde beim Tabellendritten Leicester City 3:1. Auch Liverpool gewinnt wieder einmal.

Migration: Grünen-Europapolitiker fordert Strafverfahren gegen Athen
International

Migration: Grünen-Europapolitiker fordert Strafverfahren gegen Athen

Der Grünen-Europaabgeordnete Erik Marquardt hat angesichts mutmasslicher Menschenrechtsverletzungen an der griechisch-türkischen Grenze ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Griechenland gefordert. Die Vorfälle reihten sich ein in "systematische Missachtung von EU-Recht", sagte Marquardt der Deutschen Presse-Agentur. Beispiele für Rechtsverletzungen seien Schüsse an den Grenzen, sogenannte Pushbacks, Aussetzung von Asylverfahren und Missachtung der Aufnahmerichtlinie für Migranten.