Odermatt erneut Zweiter hinter Kilde


News Redaktion
Sport / 04.12.22 19:08

Aleksander Kilde entscheidet ein weiteres Duell der derzeitigen Überflieger im alpinen Zirkus für sich. Der Norweger gewinnt den Weltcup-Super-G in Beaver Creek, Colorado, vor Marco Odermatt.

Marco Odermatt musste sich ein weiteres Mal im Duell mit Aleksander Kilde knapp geschlagen geben (FOTO: KEYSTONE/AP/John Locher)
Marco Odermatt musste sich ein weiteres Mal im Duell mit Aleksander Kilde knapp geschlagen geben (FOTO: KEYSTONE/AP/John Locher)

Kilde siegte mit zwei Zehnteln Vorsprung vor Odermatt und damit wie im Vorjahr auf der "Birds of Prey" in Abfahrt und Super-G. Für den Norweger war es der 16. Sieg im Weltcup, der dritte in diesem Winter. Odermatt seinerseits hielt seine beeindruckende Serie aufrecht. Er fuhr auch im fünften Rennen der Saison unter die ersten drei.

Eine ganz starke Leistung auf einem Kurs, der höchste Ansprüche an die Fahrer stellte, zeigte auch Gino Caviezel. Der Bündner wurde hinter dem Franzosen Alexis Pinturault Vierter und schaffte damit sein zweitbestes Ergebnis in dieser Disziplin. Beim Finale im vergangenen März in Courchevel in Frankreich war Caviezel Dritter geworden.

Nächstbeste Schweizer waren Stefan Rogentin und Justin Murisier auf den Plätzen 15 und 17. Erneut nicht nach Wunsch lief es Beat Feuz. Der Abfahrts-Olympiasieger musste sich mit Rang 25 bescheiden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese Rio Tinto entschuldigt sich
International

Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese Rio Tinto entschuldigt sich

Während in Australien die Suche nach einer winzigen radioaktiven Kapsel auf Hochtouren läuft, hat sich der britisch-australische Bergbauriese Rio Tinto für den Vorfall entschuldigt. Die nur millimetergrosse Kapsel war beim Transport von einer Mine nördlich der Bergbaustadt Newman zu einem Depot nahe der Grossstadt Perth offenbar von einem Lastwagen gefallen - neuesten Angaben zufolge irgendwann nach dem 12. Januar und irgendwo auf der 1400 Kilometer langen Strecke. Dass die Kapsel fehlte, wurde erst am dem 25. Januar beim Entladen des LKW's bemerkt.

Überlebenskünstler Netanjahu unter Druck von allen Seiten
International

Überlebenskünstler Netanjahu unter Druck von allen Seiten

Erst seit einem Monat ist Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wieder im Amt. Doch der 73-Jährige steht bereits massiv unter Druck - und das praktisch von allen Seiten.

Stuttgarts Wende gegen Paderborn
Sport

Stuttgarts Wende gegen Paderborn

Urs Fischer steht mit Union Berlin in den Viertelfinals des deutschen Cup-Wettbewerbs. Die Berliner spielen ihre beeindruckende Heimstärke einmal mehr aus und bezwingen Wolfsburg 2:1.

Hüsler beginnt gegen Otte, dann Wawrinka - Zverev
Sport

Hüsler beginnt gegen Otte, dann Wawrinka - Zverev

Am ersten Tag der Davis-Cup-Begegnung zwischen Deutschland und der Schweiz in Trier eröffnet die Schweizer Nummer 1 Marc-Andrea Hüsler (ATP 53) das Duell gegen Oscar Otte (ATP 80).