ÖV-Bericht sieht Kapazitätsausbau im Korridor Luzern-Olten vor


Roman Spirig
Regional / 25.10.21 15:17

Der öV-Bericht 2022-2025 des Kantons Luzern zielt auf Verbesserungen in den Bereichen Kapazität, Zuverlässigkeit und Vernetzung ab. Dafür sind unter anderem Kapazitätssteigerungen im Korridor Luzern–Olten vorgesehen, wie aus dem Bericht hervorgeht, den die Regierung in die Vernehmlassung geschickt hat.

ÖV-Bericht sieht Kapazitätsausbau im Korridor Luzern-Olten vor (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
ÖV-Bericht sieht Kapazitätsausbau im Korridor Luzern-Olten vor (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

Der Kanton Luzern zeige mit dem Bericht auf, wie sich das Angebot des öV in den nächsten Jahren, ausgerichtet auf die Infrastruktur, den Tarif und weitere Mobilitätsangebote, entwickeln werde, schreibt der Regierungsrat am Montag in einer Medienmitteilung zum öV-Bericht. Es ist der vierte solche Bericht des Kantons Luzern.

Der Bericht, der vom Verbundrat des Verkehrsverbundes Luzern erarbeitet wurde, dient auch als finanzpolitische Grundlage. Damit werde der Finanzbedarf für den öV mit der kantonalen Finanzplanung, insbesondere dem aktuellen Aufgaben- und Finanzplan (AFP), abgestimmt, heisst es weiter.

Der langfristige Zielzustand 2050 für den öV im Kanton Luzern setze weiterhin auf die zwingende Realisierung des Durchgangsbahnhofs Luzern, heisst es. Er werde deshalb mit der neuen öV-Strategie nur geringfügig angepasst. Zentral für die Erreichung der gesetzten Ziele seien Verbesserungen in den Bereichen Kapazität, Zuverlässigkeit und Vernetzung, wird Thomas Buchmann, Präsident des Verbundrates, zitiert.

Der Spielraum von Kapazitätsmassnahmen im Bahnangebot soll maximal ausgenutzt werden. Vorgesehen ist beispielsweise der Einsatz von Doppelstockzügen auf den Regio-Express-Verbindungen zwischen Luzern und Olten. Auch das Busangebot soll in allen Regionen weiterentwickelt werden.

Nun können Behörden, regionale Entwicklungsträger, Parteien, Interessenverbände und Transportunternehmen bis zum 28. Januar 2022 zum Berichtsentwurf Stellung nehmen. Voraussichtlich im Sommer dann wird der Regierungsrat den öV-Bericht zuhanden des Kantonsrats verabschieden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gut die Hälfte der Omikron-Infizierten in England vollständig geimpft
International

Gut die Hälfte der Omikron-Infizierten in England vollständig geimpft

Mehr als die Hälfte der bislang nachgewiesenen Infektionen mit der besorgniserregenden Omikron-Variante des Coronavirus in England sind bei vollständig Geimpften aufgetreten.

Elon Musk verkauft weitere Tesla-Aktien für eine Milliarde Dollar
Wirtschaft

Elon Musk verkauft weitere Tesla-Aktien für eine Milliarde Dollar

Tesla-Chef Elon Musk hat erneut Aktien seines Konzerns versilbert. Der Unternehmer veräusserte rund 934'000 Papiere für etwa eine Milliarde US-Dollar, wie in der Nacht zu Freitag aus Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsicht hervorging.

Ein Djokovic reicht nicht - Serbien im Halbfinal out
Sport

Ein Djokovic reicht nicht - Serbien im Halbfinal out

Novak Djokovic verpasst mit Serbien den Einzug in den Final des Davis Cups in Madrid. Der Weltranglistenerste muss sich mit seinem Team im Halbfinal gegen Kroatien mit 1:2 geschlagen geben.

Regierungsrat besetzt Verkehrsverbund Luzern neu
Regional

Regierungsrat besetzt Verkehrsverbund Luzern neu

Der Luzerner Regierungsrat hat den Verbundrat des Verkehrsverbundes personell erneuert. Präsidiert wird das Gremium neu von Ruth Aregger, die Stadt Luzern ist, wie angekündigt, nicht mehr mit einem Regierungsmitglied, sondern nur noch mit einer Person aus der Verwaltung vertreten.