Ohne jedes Mass? 21-Jähriger rast mit 135 km/h durch die Stadt


Roman Spirig
Schweiz / 05.12.18 16:55

Der Stadtpolizei St. Gallen ist ein Raser ins Netz gegangen. Er war in zwei 50er-Zonen mit bis zu 135 Stundenkilometern und ohne Führerausweis unterwegs. Der 21-jährige Mann hatte das Auto zuvor bei einem Verwandten gestohlen.

Ohne jedes Mass? 21-Jähriger rast mit 135 km/h durch die Stadt  (Foto: KEYSTONE /  / )
Ohne jedes Mass? 21-Jähriger rast mit 135 km/h durch die Stadt (Foto: KEYSTONE / / )

Der Mann wurde insgesamt viermal geblitzt, davon drei Mal an derselben Stelle, wie die Stadtpolizei St. Gallen am Mittwoch mitteilte. Dabei wurden Geschwindigkeiten zwischen 96 und 135 Stundenkilometern gemessen.

In mindestens zwei Fällen handle es sich um ein Raserdelikt. Zudem habe der Lenker weitere elementare Verkehrsregeln vorsätzlich verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Beim Strassenrowdy handelt es sich um einen 21-jährigen serbischen Staatsangehörigen, der in der Ostschweiz wohnhaft ist. Vor einiger Zeit war ihm bereits der Führerausweis entzogen worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug
Events

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug

Der Forschungsdrang eines Jugendlichen hat in der Stadt Zug zu einem Grosseinsatz von Polizei und weiteren Einsatzkräften geführt: Der junge Mann hatte für chemische Experimente grössere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können.

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt
Regional

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt

Zwei Lastwagen und zwei Cars sind am Mittwochabend auf einem Firmengelände im zürcherischen Schlieren vollständig ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter:
Schweiz

Bundesrätin Karin Keller-Sutter: "Niemand wird entwaffnet"

Die Revision des Waffengesetzes ermöglicht der Schweiz, im Verbund der Schengen- und Dublin-Staaten zu bleiben. Für die Sicherheit und das Asylwesen der Schweiz sei das zentral, argumentiert der Bundesrat.

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken
Sport

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken

Die im Dezember erfolgte Entlassung von Trainer José Mourinho ist Manchester United wie kolportiert teuer zu stehen gekommen.