Ohne Schutzmaske in Tank gestiegen: Arbeiter stirbt in Reiden LU


News Redaktion
Regional / 19.10.20 17:14

Ein 32-jähriger Arbeiter ist am Freitag in Reiden LU erst bewusstlos geworden und dann verstorben, als er ohne Schutzmaske einen leeren Flüssigkeitstank bestieg, um diesen zu reinigen. Ein Kollege, der Hilfe leisten wollte, wurde ebenfalls bewusstlos, überlebte aber.

Beim Reinigen eines leeren Flüssigkeitstanks ist am Freitag ein Arbeiter gestorben. Die Ambulanz fuhr einen weiteren Arbeiter, der überlebte, ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Beim Reinigen eines leeren Flüssigkeitstanks ist am Freitag ein Arbeiter gestorben. Die Ambulanz fuhr einen weiteren Arbeiter, der überlebte, ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten beide Männer unter Atemschutz bergen, beide waren zuerst bewusstlos, wie die Luzerner Polizei heute Montag mitteilte.

Für den 32-jährigen Kosovaren aber kam jede Hilfe zu spät: Er verstarb noch vor Ort. Der 31-jährige Schweizer, der ebenfalls ohne Schutzmaske Hilfe leisten wollte, wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren und konnte dieses am späten Abend wieder verlassen.

Der genaue Unfallhergang und die Ursache sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Superstar Harden bekommt seinen Willen und wechselt
Sport

Superstar Harden bekommt seinen Willen und wechselt

Der Wechsel von NBA-Superstar James Harden zu den Brooklyn Nets ist perfekt - in den spektakulären Deal sind gleich mehrere Teams involviert.

Krise in Italien: Renzi will sich bei Vertrauensvotum enthalten
International

Krise in Italien: Renzi will sich bei Vertrauensvotum enthalten

In der Regierungskrise in Italien hat der Chef der aus der Koalition ausgetretenen Partei Italia Viva, Matteo Renzi, seine Enthaltung bei einem Vertrauensvotum über die Regierung angekündigt. Zugleich schloss er am Freitag in einem Zeitungsinterview eine Rückkehr in das Regierungsbündnis jedoch nicht aus.

Wegen Fluchthilfe: Elf Festnahmen in Hongkong
International

Wegen Fluchthilfe: Elf Festnahmen in Hongkong

Die Hongkonger Polizei hat elf Personen, darunter einen oppositionellen Bezirksrat, unter dem Verdacht der Fluchthilfe festgenommen.

Renault will mehr sparen und wieder profitabel werden
Wirtschaft

Renault will mehr sparen und wieder profitabel werden

Der krisenbelastete Autobauer Renault will noch mehr sparen als bisher angekündigt und rasch wieder profitabel werden.