Pakistan erlebt landesweiten Stromausfall


News Redaktion
International / 23.01.23 13:01

In Pakistan ist am Montag in den frühen Morgenstunden landesweit die Stromversorgung zusammengebrochen. Nach Angaben des pakistanischen Energieministeriums könnte es bis zu zwölf Stunden dauern, bis der Stromausfall in allen Teilen des Landes behoben ist. Grund für den Zusammenbruch waren Schwankungen im Stromnetz.

Ein Arbeiter der Orange Line U-Bahn steht an einer Station, die nach einem Stromausfall im ganzen Land geschlossen ist, in Lahore, Pakistan. Weite Teile Pakistans waren am Montagmorgen für mehrere Stunden ohne Strom. Foto: K.M. Chaudary/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/K.M. Chaudary)
Ein Arbeiter der Orange Line U-Bahn steht an einer Station, die nach einem Stromausfall im ganzen Land geschlossen ist, in Lahore, Pakistan. Weite Teile Pakistans waren am Montagmorgen für mehrere Stunden ohne Strom. Foto: K.M. Chaudary/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/K.M. Chaudary)

Derzeit ist die Energieerzeugung nachts ausgestellt, da in den kühlen Monaten ein geringerer Verbrauch herrscht. Als die Erzeugung in den Morgenstunden wieder hochgefahren wurde, kam es laut dem Energieministerium zu den Schwankungen, die schliesslich das Stromnetz lahmlegten.

Behörden riefen die Bevölkerung dazu auf, nicht in Panik zu verfallen. Stromausfälle kommen in Pakistan häufiger vor - allerdings nicht, dass alle grossen Städte gleichzeitig von der Versorgung abgeschnitten sind.

Das Risiko für Stromausfälle hat sich aufgrund der Wirtschaftskrise und der Flutkatastrophe dieses Sommers in dem südasiatischen Land erhöht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Präsident: USA werden Ukraine keine F-16-Kampfjets liefern
International

US-Präsident: USA werden Ukraine keine F-16-Kampfjets liefern

Die USA werden der Ukraine nach Aussage ihres Präsidenten Joe Biden keine F-16-Kampfjets liefern.

Vogt und Michel holen erste Schweizer WM-Medaille seit 2016
Sport

Vogt und Michel holen erste Schweizer WM-Medaille seit 2016

Das Schweizer Zweierbob-Duo Michael Vogt/Sandro Michel gewinnt an der WM in St. Moritz hinter zwei deutschen Schlitten die Bronzemedaille.

Platz 2 für Mathilde Gremaud bei den X-Games
Sport

Platz 2 für Mathilde Gremaud bei den X-Games

Die Ski-Freestyle-Fahrerinnen Mathilde Gremaud, die Olympiasiegerin von Peking, gewinnt bei den X-Games in Aspen in ihrer Golddisziplin Slopestyle die Silbermedaille.

Ein kanadischer Verteidiger für den HC Davos
Sport

Ein kanadischer Verteidiger für den HC Davos

Der HC Davos reagiert auf die Ausfälle in der Defensive und verpflichtet bis Ende Saison den Kanadier Aaron Irving. Der 26-jährige Verteidiger stösst aus Finnland zu den Bündnern.