Pandemie brachte viel Bewegung bei Geschäften in der Stadt Luzern


Roman Spirig
Wirtschaft / 22.09.22 14:12

Im vergangenen Jahr haben in der Stadt Luzern 98 Detailhandelsfilialen schliessen müssen, gleichzeitig öffneten 95 neu. Die Dynamik war damit deutlich grösser als im Vorjahr, was auf die Coronapandemie zurückzuführen sein dürfte. Insgesamt gibt es in der Stadt Luzern über 1400 Geschäfte.

Pandemie brachte viel Bewegung bei Geschäften in der Stadt Luzern (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Pandemie brachte viel Bewegung bei Geschäften in der Stadt Luzern (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Viel Bewegung gab es in der Branche Mode und Schönheit mit 26 Filialschliessungen und 14 Neueröffnungen. Auch gingen 26 Gastrobetriebe zu, 23 neue wurden eröffnet, wie aus dem jährlichen Monitoring zum Branchenmix hervorgeht, das die Stadt am Donnerstag veröffentlichte.

Zum Vergleich: 2020 wurden 36 Filialen geschlossen und 19 eröffnet. Unter dem Strich blieben die Veränderungen beim Branchenmix gering. Lokalen Einzelfilialen waren stabiler unterwegs als Ketten. Letztere schlossen 27 Filialen und eröffneten 21, lokale Einzelfilialen dagegen verzeichneten einen kleinen Zuwachs. Ihre Zahl ist nach wie vor mehr als doppelt so gross wie jene der Ketten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UN-Chef: Klimakrise schreitet voran - Politik tritt auf der Stelle
International

UN-Chef: Klimakrise schreitet voran - Politik tritt auf der Stelle

UN-Generalsekretär António Guterres beklagt die politische Stagnation im Kampf gegen die sich verschärfende Klimakrise. "Während das Klima-Chaos voranschreitet, ist der Klimaschutz ins Stocken geraten", sagte Guterres am Montag in New York - und griff vor allem die führenden Industrienationen scharf an. "Um es klar zu sagen: Die kollektiven Verpflichtungen der G20-Regierungen sind viel zu klein und kommen viel zu spät." Es brauche bei der anstehenden Weltklimakonferenz in Ägypten deutlich mehr internationale Kompromissbereitschaft.

Tesla erreicht nächsten Rekordwert bei Auslieferungen
Wirtschaft

Tesla erreicht nächsten Rekordwert bei Auslieferungen

Tesla hat im vergangenen Quartal den nächsten Rekordwert bei den Auslieferungen erreicht - aber zugleich noch höhere Erwartungen von Analysten verfehlt. Die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk brachte von Juli bis September 343'830 Elektroautos zu den Käufern.

Mann in Zürcher Stadtkreis 4 durch Stichwaffe schwer verletzt
Schweiz

Mann in Zürcher Stadtkreis 4 durch Stichwaffe schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung im Zürcher Stadtkreis 4 ist ein Mann am frühen Sonntagmorgen schwer verletzt worden. Der 30-Jährige wurde mit mehreren Stichwunden in ein Spital gebracht.

SP kehrt nach vier Jahren in die Zuger Stadtregierung zurück
Regional

SP kehrt nach vier Jahren in die Zuger Stadtregierung zurück

Bei den Wahlen in die Zuger Stadtregierung hat die SP ihren vor vier Jahren verlorenen Sitz zurückerobern können. Die FDP verteidigte ihren zweiten Sitz. Noch keine Entscheidung gefallen ist bei der Wahl des Stadtpräsidiums, die Nase vorn aber die neue SP-Stadträtin.