Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet


News Redaktion
International / 06.07.20 06:02

Nach monatelanger Schliessung wegen der Corona-Pandemie öffnet der Pariser Louvre ab heute Montag wieder für Museumsbesucher. 70 Prozent der Museumsflächen, rund 45'000 Quadratmeter, werden dann wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Der Louvre in Paris ist nach monatelanger Schliessung wegen des Coronavirus ab heute Montag für das Publikum wieder geöffnet. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Thibault Camus)
Der Louvre in Paris ist nach monatelanger Schliessung wegen des Coronavirus ab heute Montag für das Publikum wieder geöffnet. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Thibault Camus)

Online-Reservierungen für Museumsbesuche sind bereits seit Mitte Juni möglich. Bis zum 24. Juni gingen nach Museumsangaben rund 12000 Buchungen ein, hauptsächlich für den Monat Juli.

Das weltberühmte Museum war am 13. März wegen der Corona-Pandemie geschlossen worden. Die Schliessung verursachte nach Angaben von Louvre-Direktor Jean-Luc Martinez Verluste von mehr als 40 Millionen Euro.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Entenflöhe - Badende holen sich im Sämtisersee Hautausschlag
Schweiz

Entenflöhe - Badende holen sich im Sämtisersee Hautausschlag

Beim Baden im Sämtisersee im Alpstein sind mehrere Personen mit Entenflöhen in Kontakt gekommen, was zu Hautausschlägen führte. Der Appenzell Innerrhoder Kantonsarzt rät daher vom Baden im See ab.

Luzerner Erinnerungen an ein 4:0
Sport

Luzerner Erinnerungen an ein 4:0

Die Viertelfinals im Schweizer Cup werden diesen Donnerstag mit den Spielen Luzern - YB und Rapperswil-Jona - Sion abgeschlossen. Wie man YB, den neuen Serienmeister, aus dem Cup wirft, weiss man in Luzern seit dem März 2019. Damals eliminierte der FCL (unter Coach Thomas Häberli) die Young Boys im Viertelfinale mit 4:0. 

Österreich verhängt Reisewarnung für spanisches Festland
International

Österreich verhängt Reisewarnung für spanisches Festland

In Österreich gilt ab Montag eine Reisewarnung für das gesamte spanische Festland im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Alle Festland-Provinzen Spaniens sind betroffen, ausgenommen sind die Inselgruppen der Balearen, zu denen Mallorca und Ibiza gehören, und die Kanarischen Inseln mit Gran Canaria und Teneriffa. "Es wird ausdrücklich vor Reisen auf das spanische Festland gewarnt", teilte das Aussenministerium in Wien am Donnerstag mit. Die Warnung tritt um Mitternacht von Sonntag auf Montag in Kraft.

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Wer sich in der Corona-Zeit weniger bewegt hat, ist in guter Gesellschaft. Durch Kurzarbeit, Zuhause bleiben und Einschränkungen haben sich viele Schweizer/innen nicht wie gewohnt bewegen können in den letzten Wochen. Die Folge: Muskeln sind nicht so trainiert wie sie sollten. Haltungskorrigierende Kleidung kann jetzt helfen. (Paid Content)