Parkplatz-Initiative in Horw zustande gekommen


Roman Spirig
Regional / 21.01.20 16:32

Die Gemeinde Horw soll ihr Parkplatzreglement flexibler gestalten. Das fordert eine Gemeindeinitiative. Die Initianten wollen, dass die Maximalzahl von Parkplätzen nur bei neuen Grossüberbauungen eingeschränkt werden kann.

Parkplatz-Initiative in Horw zustande gekommen
Parkplatz-Initiative in Horw zustande gekommen

Das Volksbegehren mit dem Titel "Für genügend Parkplätze im Eigenheim" sei zustande gekommen, teilten das Bürgerkomitee am Dienstag mit. Nötig für eine Gemeindeinitiative sind mindestens 500 Unterschriften von Stimmberechtigten. Sie können damit die Abstimmung über ein Sachgeschäft verlangen, das dem obligatorischen oder fakultativen Referendum unterliegt.

Die Initianten bemängeln, dass die Gemeinde nur noch zögerlich neue Autoabstellmöglichkeiten bewillige. Dies, obwohl das aktuelle Horwer Parkplatzreglement nur ein Minimum an zu realisierenden Parkplätzen festschreibt und explizit keine Höchstgrenze kenne.

Die Initianten fordern, dass der Gemeinderat nur noch bei Grossüberbauungen mit mehr als 50 Wohnungen die Anzahl der Parkplätze einschränken kann. Er soll zudem die Möglichkeit erhalten, Bauherren, die freiwillig auf einen Teil der Parkplätze verzichten, von Ersatzabgaben zu befreien.

Hintergrund des Volksbegehrens ist eine geplante Überbauung auf der Horwer Halbinsel mit 21 Wohnungen, für die laut den Initianten nur 24 Abstellplätze für Autos bewilligt werden sollten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Komitee fordert mutigere Politik statt neuen Namen für CVP
Regional

Luzerner Komitee fordert mutigere Politik statt neuen Namen für CVP

Ein Luzerner Komitee hält nichts von der Idee, den Parteinamen der CVP Schweiz durch "die Mitte" zu ersetzen. Es hat am Freitag seine Argumente gegen einen Namenswechsel präsentiert und fordert statt einem neuen Namen eine mutigere Politik.

Mediziner fordern
International

Mediziner fordern "drastische Massnahmen" in Frankreich gegen Corona

Medizinerinnen und Mediziner fordern angesichts der angespannten Corona-Lage in Frankreich "drastische Massnahmen".

Velofahrerin verletzt sich bei Sturz in Forch schwer
Schweiz

Velofahrerin verletzt sich bei Sturz in Forch schwer

Eine Velofahrerin hat sich am Samstag bei einem Unfall in Forch ZH schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Geduldsprobe für Autofahrer - Stau vor dem Gotthardtunnel
Schweiz

Geduldsprobe für Autofahrer - Stau vor dem Gotthardtunnel

Am Nordportal des Gotthard-Strassentunnels haben sich am Samstagmorgen die Fahrzeuge auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. Der Zeitverlust auf dem Weg nach Süden betrug zwischen Erstfeld und Göschenen im Kanton Uri rund zwei Stunden.