Parlament gibt grünes Licht für Teilrevision des Zuger Steuergesetzes


Roman Spirig
Regional / 27.06.19 10:02

Der Kanton Zug passt sein Steuergesetz an, weil die privilegierten Steuerstatus für Holding-, Domizil- und gemischte Gesellschaften aufgehoben werden müssen. Das Parlament hat am Donnerstag die Teilrevision in zweiter Lesung diskussionslos bewilligt.

Parlament gibt grünes Licht für Teilrevision des Zuger Steuergesetzes
Parlament gibt grünes Licht für Teilrevision des Zuger Steuergesetzes

Das Parlament sagte mit 54 zu 18 Stimmen Ja zur Teilrevision. Die bürgerliche Ratsmehrheit hatte die Vorlage in der ersten Lesung in den höchsten Tönen gelobt, die Linken äusserten Vorbehalte. Mit diesem Paket will der Kanton ein attraktiver Standort für Unternehmen sein.

Verschiedene Änderungen in der Steuergesetzgebung auf Bundesebene verpflichten die Kantone zur Anpassung der Gesetzgebungen. Kernstück der Vorlage bildet das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (Staf).

Bei der Reform handelt es sich für den Kanton Zug um einen aufkommensneutralen Steuerumbau, die natürlichen Personen werden von diesem Umbau nicht betroffen sein.

Die durchschnittliche Steuerbelastung von bisher ordentlich besteuerten Gesellschaften sinkt von heute 14,6 Prozent auf rund 11,6 Prozent. Hier wirkt vor allem der neue einheitliche Gewinnsteuersatz von rund 12 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Union Berlin überholt Frankfurt mit Auswärtssieg
Sport

Union Berlin überholt Frankfurt mit Auswärtssieg

Der von Urs Fischer trainierte Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin verblüfft zum Abschluss der 23. Runde mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt.

Nestlé-Katzenfutter sorgt für weniger Nieser bei Menschen
Wirtschaft

Nestlé-Katzenfutter sorgt für weniger Nieser bei Menschen

Nestlé hat ein Katzenfutter entwickelt, das Allergene in Katzenfell reduziert. Das Katzentrockenfutter der Tierfuttersparte des Lebensmittelkonzerns sei vorerst nur in den USA erhältlich.

USA und Südkorea verschieben wegen Coronavirus Militärmanöver
International

USA und Südkorea verschieben wegen Coronavirus Militärmanöver

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus setzen die USA und Südkorea geplante gemeinsame Militärübungen aus. Das für das Frühjahr geplante gemeinsame Training von Kommandozentralen wird verschoben.

Eine Million veruntreut - Bedingte Haftstrafe für Bauunternehmer
Schweiz

Eine Million veruntreut - Bedingte Haftstrafe für Bauunternehmer

Ein verschuldeter Bauunternehmer hat projektgebundene Gelder zur Kostendeckung älterer Projekte zweckentfremdet. Das Kreisgericht Rheintal verurteilte ihn am Mittwoch wegen mehrfacher Veruntreuung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung.