Parlamente von Nidwalden und Schwyz behandeln Initiativen


News Redaktion
Regional / 26.10.22 04:33

Der Landrat Nidwalden debattiert am (heutigen) Mittwoch darüber, ob sich der Kanton in der Verfassung ein festes Klimaziel setzen soll oder nicht. Anlass der Debatte ist die Klimainitiative, welche bis 2040 netto Null anstrebt.

Die Landratssitzung dürfte den ganzen Tag dauern. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Landratssitzung dürfte den ganzen Tag dauern. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Es ist davon auszugehen, dass der Landrat, wie von der Regierung und der vorberatenden Kommission beantragt, sich gegen die Klimainitiative aussprechen wird. Kritisiert wird am Volksbegehren, dass es in der Verfassung festlegen will, bis wann Nidwalden die Klimaneutralität zu erreichen hat. Solche Zielsetzungen seien kaum realistisch, begründete die vorberatende Kommission ihr Nein.

Bessere Chancen dürfte im Parlament der weniger verbindliche Gegenvorschlag des Regierungsrats haben. Er gibt den Gemeinden und dem Kanton in der Verfassung den Auftrag, sich für die Begrenzung des Klimawandels und seine Auswirkungen einzusetzen. Dabei soll er sich an den Zielen des Bundes orientieren. Auf eine konkrete Zielvorgabe verzichtet der Gegenvorschlag somit.

In der Zentralschweiz tagt heute Mittwoch noch ein zweites Parlament, nämlich das des Kantons Schwyz. Auch dort steht eine Volksinitiative auf der Traktandenliste, nämlich die Musikschulinitiative. Diese dürfte im Kantonsrat gute Chancen haben, denn der Regierungsrat und die vorberatende Kommission unterstützen das Volksbegehren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwalden schliesst seine Covid-Infrastruktur
Regional

Obwalden schliesst seine Covid-Infrastruktur

Der Kanton Obwalden schliesst nächste Woche sein wegen der Coronapandemie eingerichtetes Impf- und Testzentrum und löst zudem die Fachstelle Covid-19 auf. Er begründet dies mit dem starken Rückgang von registrierten Coronafällen.

Urs Lehmann über WM-Vorfreude, Visionen und Schutzmechanismen
Sport

Urs Lehmann über WM-Vorfreude, Visionen und Schutzmechanismen

Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann spricht im Interview mit Keystone-SDA über seine Erwartungen für die WM, über seine nächste Vision und das getrübte Verhältnis zu FIS-Präsident Johan Eliasch.

Armee-Panzerhalle in Thun wird wieder zur Asylunterkunft umgebaut
Schweiz

Armee-Panzerhalle in Thun wird wieder zur Asylunterkunft umgebaut

Wegen der weiterhin angespannten Lage im Asylbereich stellt der Bund in einer Panzerhalle auf dem Waffenplatz Thun zusätzlich 300 Unterkunftsplätze zur Verfügung. Aktuell wird die Halle entsprechend eingerichtet.

US-Regierung weitet Sanktionen gegen iranischen Drohnenhersteller aus
International

US-Regierung weitet Sanktionen gegen iranischen Drohnenhersteller aus

Die US-Regierung hat ihre Sanktionen gegen den Iran wegen seiner Unterstützung des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine ausgeweitet. Konkret richten sich die neuen Massnahmen gegen acht Individuen in der Führungsetage des Unternehmens Paravar Pars, das die Drohnen vom Typ Schahed für das iranische Militär herstelle, die auch an Russland geliefert würden, hiess es am Freitag in einer Mitteilung des US-Finanzministeriums. Moskau setze die unbemannten Luftfahrzeuge für Angriffe auf kritische Infrastruktur in der Ukraine ein.