Parmelin: "Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen"


Roman Spirig
Schweiz / 24.02.21 17:13

Der Bundespräsident Guy Parmelin sagte heute vor der Medien, dass es in dieser Situation keine richtigen oder falschen Entscheidungen gibt. Der Bundesrat sei sich bewusst, dass viele Leute nicht glücklich sind, weil für sie die Entscheidungen nicht weit genug gingen.

Der Bundesrat hat heute Mittwoch erste Lockerungen der geltenden Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ab dem 1. März beschlossen. Als Erstes werden Aktivitäten mit geringem Übertragungsrisiko ermöglicht. Viele Massnahmen bleiben aber weitere drei Wochen in Kraft. (sda)


Parmelin: Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Parmelin: Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Erdbeben mindestens sechs Tote auf indonesischer Insel Java
International

Nach Erdbeben mindestens sechs Tote auf indonesischer Insel Java

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat am Samstag den Osten der indonesischen Insel Java erschüttert und mindestens sechs Menschenleben gefordert.

Linkspolitiker Arauz ruft sich zum Sieger der Wahl in Ecuador aus
International

Linkspolitiker Arauz ruft sich zum Sieger der Wahl in Ecuador aus

Bei der Präsidentschaftswahl in Ecuador hat sich der linksgerichtete Kandidat Andrés Arauz noch vor der Bekanntgabe des offiziellen Ergebnisses zum Sieger ausgerufen.

Aufsteiger Bielefeld feiert wegweisenden Sieg
Sport

Aufsteiger Bielefeld feiert wegweisenden Sieg

Arminia Bielefeld feiert zum Auftakt der 28. Runde der Bundesliga einen wegweisenden Sieg. Der Aufsteiger gewinnt gegen Freiburg 1:0 und setzt damit die Konkurrenz unter Zugzwang.

New Jersey übernimmt Jonas Siegenthaler
Sport

New Jersey übernimmt Jonas Siegenthaler

Die New Jersey Devils verpflichten von den Washington Capitals den Zürcher Verteidiger Jonas Siegenthaler.