Patrick Wahl verteidigt Rischer FDP-Gemeinderatssitz


News Redaktion
Regional / 29.11.20 13:30

Patrick Wahl (FDP) ist neuer Gemeinderat von Risch. Er hat am Sonntag den Sitz des zurücktretenden Gemeinderats Ruedi Knüsel verteidigt. Somit bleibt der Rischer Gemeinderat ein bürgerliches Gremium.

Der neu gewählte Gemeinderat von Risch: Patrick Wahl. (FOTO: Gemeinde Risch)
Der neu gewählte Gemeinderat von Risch: Patrick Wahl. (FOTO: Gemeinde Risch)

Wahl erhielt 2145 Stimmen, auf Ursula Eggenschwiler (die Alternative - die Grünen) entfielen 917 Stimmen Die Wahlbeteiligung lag bei 46,7 Prozent.

Patrick Wahl ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er ist ausgebildeter Maschineningenieur und arbeitet in der Aluminiumindustrie. Seit 2010 ist Wahl im Bürgerrat Risch als Bauchef und seit 2018 als Präsident tätig.

Ruedi Knüsel begründete seinen Rücktritt nach 15 Jahren im Rischer Gemeinderat damit, dass er bald das Pensionsalter erreiche und jüngeren Kräften Platz machen wolle. Knüsel stand zuerst der Abteilung Bildung/Kultur vor. In seiner zweiten Legislatur wechselte er in das Ressort Planung/Bau/Sicherheit

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Rauferei in Ambri: Genève-Servette mit drei weiteren gesperrten Spielern
Sport

Nach Rauferei in Ambri: Genève-Servette mit drei weiteren gesperrten Spielern

Genève-Servette muss am Freitag daheim gegen die ZSC Lions gleich auf vier gesperrte Spieler verzichten. Linus Omark, John Fritsche und Henrik Tömmernes werden wegen ihrem Verhalten im Spiel in Ambri gesperrt.

Tessin verhängt Besuchsverbot in Altersheimen und Spitälern
Schweiz

Tessin verhängt Besuchsverbot in Altersheimen und Spitälern

Das Tessiner Departement für Gesundheit und Soziales hat ein Besuchsverbot in Altersheimen, Spitälern und Behindertenheimen verhängt. Das Verbot gilt ab Samstag. Grund dafür sei die britische Coronavirus-Mutation, heisst es.

Tim leidet mit.
Regional

Tim leidet mit. "Trinke keins mehr bis die Beizen wieder offen sind"

Die Corona-Massnahmen treffen viele hart. So leidet auch die Gastrobranche enorm. Sunshine Moderator Tim Eggimann hat sich entschieden keinen Alkohol mehr zu trinken bis die Beizen wieder aufmachen dürfen. Auf seiner Durststrecke redet er mit Wirten in geschlossenen Lokalen und erinnert sich mit euch an die schönsten Bar- und Beizenbesuche, damit die Beizen nicht vergessen gehen (WhatsApp-Nummer für Deine Beizen-Erinnerungen: 078 933 44 21)

Schweiz ist laut Bericht gut für mögliche Terroranschläge gewappnet
Schweiz

Schweiz ist laut Bericht gut für mögliche Terroranschläge gewappnet

Die Schweiz ist operativ gut auf eine lang anhaltende Terrorbedrohung vorbereitet. Das steht im Schlussbericht der Sicherheitsverbundsübung 2019. Jedoch hat die Terrorübung auch Schwachpunkte im Krisenmanagement aufgezeigt. Der Bundesrat handelt nun.