Pelé aus dem Spital und wieder ins Spital


Roman Spirig
Sport / 10.04.19 07:01

Brasiliens Fussball-Legende Pelé hat nach einem fünftägigen Aufenthalt ein Spital in Paris verlassen - und liess sich nach seiner Rückkehr nach São Paulo erneut in eine Klinik einweisen.

Pelé aus dem Spital und wieder ins Spital (Foto: KEYSTONE / EPA / IAN LANGSDON)
Pelé aus dem Spital und wieder ins Spital (Foto: KEYSTONE / EPA / IAN LANGSDON)

"Es werden Aufnahme-Untersuchungen vorgenommen. Er ist bei guter Gesundheit", teilten die Verantwortlichen der Klinik mit. In Frankreich war der 78-jährige Pelé wegen einer Harnweg-Infektion behandelt worden.

Pelés Gesundheit hat in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge gegeben. Er hat sich unter anderem ein zweites Mal einer Hüft-Operation unterzogen, nachdem ein erster Eingriff nicht gut verlaufen war. Dazu kommen ein Eingriff an der Wirbelsäule und Knie-Probleme.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wir suchen die Grillhelden 2019!

Wir suchen die Grillhelden 2019!

Sommerzeit ist Grillzeit. Radio Central sucht in Zusammenarbeit mit Weber und Hornbach die Grillhelden 2019. Grillfreunde, Grillexperten und solche, die es werden wollen: ran an den Grill! Meldet euch für unseren Live-Grill-Wettkampf an, zeigt was ihr könnt und gewinnt Hornbach-Gutscheine im Wert von bis zu CHF 1'500.00. Habt ihr das Zeug zum Grillhelden 2019?

Mercedes überlegen - Ferrari unterlegen
Sport

Mercedes überlegen - Ferrari unterlegen

Überlegene Mercedes-Fahrer am ersten Trainingstag zum GP von Frankreich: Valtteri Bottas erzielte in Le Castellet die Tagesbestzeit vor Lewis Hamilton. Eine Niederlage am grünen Tisch kassierte dagegen Ferrari.

Mercedes entschuldigt sich nach 50. Doppelsieg für die Dominanz
Sport

Mercedes entschuldigt sich nach 50. Doppelsieg für die Dominanz

Mercedes bleibt auch dieses Jahr das Mass aller Dinge. Im Grand Prix von Frankreich feierte Lewis Hamilton seinen 79. GP-Triumph und siegte mit 18 Sekunden Vorsprung vor Teamkollege Valtteri Bottas.

Absturz eines Segelflugzeugs im Wallis fordert zwei Tote
Schweiz

Absturz eines Segelflugzeugs im Wallis fordert zwei Tote

Beim Absturz eines Segelflugzeugs oberhalb von Arbaz im Wallis sind am Sonntag die beiden Insassen getötet worden. Bei den Opfern handelt es sich um einen 48-jährigen Walliser und einen 63-jährigen Schwyzer mit Wohnsitz im Wallis.