Peter Werder wird neuer Direktor des Kantonsspitals Obwalden


News Redaktion
Regional / 03.11.22 10:42

Das Kantonsspital Obwalden erhält ab Mai 2023 einen neuen Direktor. Der Spitalrat hat Peter Werder zum neuen CEO gewählt. Der 48-Jährige hat dieses Amt derzeit beim Spital Uznach inne und folgt in Obwalden auf Andreas Gattiker, der Ende Jahr nach Schaffhausen wechselt.

Peter Werder übernimmt die Leitung des Kantonsspitals Obwalden. (Archivbild) (FOTO: Karin Hofer)
Peter Werder übernimmt die Leitung des Kantonsspitals Obwalden. (Archivbild) (FOTO: Karin Hofer)

Werder hat unter anderem Publizistik studiert und arbeitete als Journalist, wie das Spital am Donnerstag in einer Mitteilung zu seiner Wahl schreibt. Seit 2006 ist er im Gesundheitswesen tätig, zuerst in der Kommunikationsabteilung eines Krankenversicherers, später bei der Hirslandengruppe und seit 2015 als Spitaldirektor in Schaffhausen und Uznach SG.

Auf Werder wartet in Obwalden eine Neuorientierung. Der Regierungsrat will das von finanziellen Nöten geplagte Spital in Sarnen in die Luks Gruppe des Luzerner Kantonsspitals eingliedern.

Der neue Direktor bringe Erfahrung in Integrationsprojekten mit, schreibt der Spitalrat. Er werde verantwortlich sein für die operative Zusammenarbeit mit der Luks Gruppe. Ende 2023 soll der politische Prozess mit der Vernehmlassung zur Integration beginnen.

Werder wohnt in Bremgarten AG, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Liegenschaftskauf in Eschenbach LU unbestritten
Regional

Liegenschaftskauf in Eschenbach LU unbestritten

Das gemeindeeigene Kieswerk von Eschenbach LU erhält eine strategische Reserve. Die Stimmberechtigten haben dem Kauf eines acht Fussballfeldern grossen Grundstücks zugestimmt, unter dem eine riesige Kiesschicht lagert.

Papst Franziskus beendet Friedensreise in den Südsudan
International

Papst Franziskus beendet Friedensreise in den Südsudan

Papst Franziskus hat seine Pilgerreise nach Zentral- und Ostafrika beendet. Das Oberhaupt der katholischen Kirche verliess am Sonntag den Südsudan, wo es seit Freitag zu Gast war und für Frieden geworben hatte. Eine Sondermaschine hob am Vormittag mit dem Pontifex und dessen Delegation vom Flughafen der Hauptstadt Juba in Richtung Rom ab. Gegen 17.00 Uhr landete der Papst am Airport der italienischen Hauptstadt.

Pentagon sichtet chinesischen Spionageballon über dem Norden der USA
International

Pentagon sichtet chinesischen Spionageballon über dem Norden der USA

Das US-Militär hat einen chinesischen Spionageballon über dem Norden der USA gesichtet. Der Ballon sei am Mittwoch über dem Bundesstaat Montana im Nordwesten der USA entdeckt worden, teilte das Pentagon am Donnerstag mit.

Ford kehrt 2026 in die Formel 1 zurück
Sport

Ford kehrt 2026 in die Formel 1 zurück

Rund zwei Jahrzehnte nach dem bislang letzten Auftritt kehrt Ford auf die Saison 2026 als Motorenlieferant in die Formel 1 zurück.