Petition fordert Asyl für russische Deserteure und Kriegsgegner


Roman Spirig
Schweiz / 13.05.22 16:56

Eine am Freitag bei der Bundeskanzlei in Bern eingereichte Petition fordert Asyl auch für russische Deserteure und Kriegsgegnerinnen und -gegner. 6557 Personen haben die Petition unterzeichnet.

Petition fordert Asyl für russische Deserteure und Kriegsgegner (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Petition fordert Asyl für russische Deserteure und Kriegsgegner (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Die Schweiz müsse dazu beitragen, die russische Kriegsmaschinerie zu stoppen, die seit fast drei Monaten Tod und Zerstörung über die Ukraine bringe und Millionen von Ukrainern und Ukrainerinnen zur Flucht zwinge, heisst es in der Petition.

So wie die Schweiz sich um den Empfang von Flüchtlingen aus der Ukraine kümmere, sollte sie auch für russische Kriegsdienstverweigerer und Kriegsgegner in Russland das Recht auf Asyl in der Schweiz gewähren. Die Schweizerischen Behörden sollen diese Massnahme öffentlich und weltweit ankündigen.

Zu den Erstunterzeichnern gehören unter anderem Grüne-Präsident Balthasar Glättli, die beiden Co-Präsidenten der SP Schweiz, Mattea Meyer und Cédric Wermuth, der Politiker und Soziologe Jean Ziegler sowie Vania Alleva, Präsidentin der Gewerkschaft Unia.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nick Mason zelebriert die Anfänge von Pink Floyd
Events

Nick Mason zelebriert die Anfänge von Pink Floyd

Pink Floyd-Drummer Nick Mason kehrt mit seiner Show rund um die frühen Alben von Pink Floyd zurück. Seine Band Saucerful Of Secrets verleiht den Progressive-Rock-Klassikern überraschendes Feuer - und tritt damit am 24. Juni 2022 im KKL Luzern auf.

Medien: Tote nach Schüssen in Grundschule in Texas
International

Medien: Tote nach Schüssen in Grundschule in Texas

Mehrere Menschen sind übereinstimmenden Medienberichten zufolge nach Schüssen in einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas gestorben. Der US-Sender ABC berichtete von zwei Toten und rund einem Dutzend Verletzten nach einem Zwischenfall mit einem "aktiven Schützen" in der Kleinstadt Uvalde. Ein Verdächtiger sei in Gewahrsam genommen worden. Dem Lokalsender Kens5 zufolge war noch offen, ob es sich bei den Todesopfern um Kinder handelte.

Juso fordert an Demo am WEF Ende des Kapitalismus
Schweiz

Juso fordert an Demo am WEF Ende des Kapitalismus

Anlässlich des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos haben sich am Sonntag Klimastreiker und Jungsozialistinnen zu einer Kundgebung getroffen. Sie kritisierten, dass die Mächtigen der Welt am WEF hinter dem Rücken der Bevölkerung gegenseitig ihre Profite erhöhten.

Mehr Lohn und mehr Flexibilität für Stadtzürcher Pflegepersonal
Schweiz

Mehr Lohn und mehr Flexibilität für Stadtzürcher Pflegepersonal

Die Stadt Zürich lanciert das Programm "Stärkung Pflege": Sie erhöht die Lohnsumme um knapp 28 Millionen Franken im Jahr und will den Mitarbeitenden in der Pflege und der Betreuung mehr Flexibilität bieten, wie das Gesundheits- und Umweltdepartement am Dienstag mitteilte.