Petra Vlhova holt sich ihren fünften Saisonsieg - Wendy nur 13. 


Roman Spirig
Sport / 08.03.19 16:33

Petra Vlhova ist derzeit im Riesenslalom die Nummer 1. Die Weltmeisterin aus der Slowakei errang in Spindleruv Mlyn ihren bereits fünften Saisonsieg, den achten insgesamt.

Petra Vlhova holt sich ihren fünften Saisonsieg  (Foto: KEYSTONE / EPA / MARTIN DIVISEK)
Petra Vlhova holt sich ihren fünften Saisonsieg (Foto: KEYSTONE / EPA / MARTIN DIVISEK)
Wendy Holdener als beste Schweizerin nur 13. (Foto: KEYSTONE / EPA / MARTIN DIVISEK)
Wendy Holdener als beste Schweizerin nur 13. (Foto: KEYSTONE / EPA / MARTIN DIVISEK)

Unweit ihrer Heimat verwies Vlhova in der tschechischen Ski-Station um 11 Hundertstel die Deutsche Viktoria Rebensburg auf Platz 2. Mikaela Shiffrin wurde sechs Zehntel zurück Dritte, womit die Entscheidung um den Disziplinen-Weltcup noch nicht definitiv gefallen ist. 97 Punkte liegt Shiffrin vor Vlhova.

Die Schweizerinnen taten sich auf der weichen Unterlage schwer. Wendy Holdener, die schon im ersten Lauf als Zwölfte 2,39 Sekunden auf die Bestzeit verloren hatte, belegte lediglich den 13. Schlussrang. Punkte gab es ansonsten nur noch für zwei Juniorinnen aus dem Wallis. Camille Rast wurde 23., Lindy Etzensperger klassierte sich bei ihrem Weltcup-Debüt im 27. Rang. Lara Gut-Behrami hatte die Qualifikation für den zweiten Lauf verpasst.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton zeigt Verwaltungsräte der Papierfabrik Horgen an
Regional

Kanton zeigt Verwaltungsräte der Papierfabrik Horgen an

Die Zürcher Baudirektion hat Strafanzeige gegen zwei Verantwortliche der ehemaligen Papierfabrik Horgen eingereicht. Sie werden verdächtigt, der Papierfabrik vorsätzlich Gelder entzogen zu haben.

Kanton soll Alters- und Pflegeheime finanziell unterstützen
Schweiz

Kanton soll Alters- und Pflegeheime finanziell unterstützen

Die Alters- und Pflegeheime im Kanton Zürich sind in der Covid-19-Krise stark gefordert. In einer Dringlichen Anfrage im Kantonsrat wird nun eine mögliche Unterstützung durch den Kanton bei der finanziellen Bewältigung der Corona-Pandemie gefordert.

Unispital Zürich ergreift Massnahmen gegen Spitzenmediziner
Schweiz

Unispital Zürich ergreift Massnahmen gegen Spitzenmediziner

Seit Wochen steht das Universitätsspital Zürich (USZ) wegen Ungereimtheiten von drei ihrer Spitzenmediziner in der Kritik. Nun ergreift es Sofortmassnahmen: eine Beurlaubung, eine kürzere Leine und einen Ruhestand.

Flughafen Zürich zieht in
Wirtschaft

Flughafen Zürich zieht in "The Circle" ein

Die Flughafen Zürich AG zieht als erste Mieterin in das Grossprojekt "The Circle". Die meisten Mitarbeitenden betrifft das vorerst allerdings nicht - sie arbeiten wegen dem Coronavirus noch im Homeoffice.