Pick-up-Fahrer bei Kollision in Pfaffnau verletzt


News Redaktion
Regional / 30.06.20 12:13

Bei der Kollision eines Pick-ups und eines Autos zwischen Pfaffnau und Richenthal ist am Montag der Geländewagenfahrer leicht verletzt worden. Der Sachschaden wird von der Luzerner Polizei in einer Mitteilung vom Dienstag auf 25'000 Franken beziffert.

Die Kollision ereignete sich zwischen Pfaffnau und Richental. (FOTO: Luzerner Polizei)
Die Kollision ereignete sich zwischen Pfaffnau und Richental. (FOTO: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich um 16.45 Uhr in einer leichten Kurve im Gebiet Eberdingen/Renzligen. Wieso es zwischen dem Richtung Pfaffnau fahrenden Auto und dem in der Gegenrichtung fahrenden beladenen Geländewagens zur Kollision kam, ist nach Angaben der Polizei noch nicht geklärt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lufthansa sieht keinen Zeitdruck bei Verkäufen von Firmenanteilen
Wirtschaft

Lufthansa sieht keinen Zeitdruck bei Verkäufen von Firmenanteilen

Nach dem milliardenschweren staatlichen Rettungspakt prüft die Lufthansa Verkäufe von Unternehmensteilen, will sich dabei aber nicht unter Zeitdruck setzen lassen. Dies kündigte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe) an.

Staatsanwalt fordert 7,5 Jahre Freiheitsstrafe für Schweizer Reeder
Schweiz

Staatsanwalt fordert 7,5 Jahre Freiheitsstrafe für Schweizer Reeder

Im Prozess um mutmasslichen Betrug rund um Bürgschaften zugunsten von Schweizer Hochseeschiffen hat der Staatsanwalt eine Freiheitsstrafe von 7,5 Jahren unbedingt gefordert. Auch eine bedingte Geldstrafe für den angeklagten Reeder beantragte er.

Lufthansa-Chef verteidigt trotz früherer Gewinne Swiss-Staatshilfe
Wirtschaft

Lufthansa-Chef verteidigt trotz früherer Gewinne Swiss-Staatshilfe

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat trotz jahrelanger Millionen-Gewinne die beantragten Milliarden-Staatshilfen für die Tochterairline Swiss in einem Interview verteidigt. Swiss überweise nicht bloss Geld an die Zentrale nach Frankfurt, sondern habe Geld zurückerhalten.

Kollision von zwei Zügen im Wallis fordert elf Verletzte
Schweiz

Kollision von zwei Zügen im Wallis fordert elf Verletzte

Bei der Kollision von zwei Zügen in einem Tunnel in der Nähe von Oberwald VS sind am Freitagmorgen elf Reisende zumeist leicht verletzt worden. Ein Autozug war in die Flanke eines Reisezugs gefahren. Die Ursache war zunächst unbekannt.