Pistenfahrzeug stürzt am Titlis ab - Maschinenführer verletzt


Roman Spirig
Regional / 05.07.21 14:29

Der Führer eines Pistenfahrzeugs ist am Sonntagnachmittag am Titlis OW bei einem Unfall erheblich verletzt worden. Der 38-Jährige wollte bei der Bergstation das Raupenfahrzeug in die Einstellhalle bringen, als er vom Weg abkam.

Pistenfahrzeug stürzt am Titlis ab - Maschinenführer verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Pistenfahrzeug stürzt am Titlis ab - Maschinenführer verletzt

Das Pistenfahrzeug rutschte darauf ab und stürzt, sich überschlagend, rund 400 Meter den Hang Richtung Steinerberg hinunter, teilte die Kantonspolizei Obwalden am Montag mit. Es kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Weil das Unglücksfahrzeug in unwegsamen Gelände lag und dichter Nebel herrschte, waren die Rettungsarbeiten nach Angaben der Kantonspolizei schwierig. Der Unfallort konnte nicht direkt mit dem Helikopter angeflogen werden, so dass der Verunglückte mit dem Schlitten zur Bergstation gebracht werden musste. Von dort wurde er von einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen.

Die Unfallursache sei Gegenstand von weiteren Abklärungen, teilte die Kantonspolizei mit.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

On-Börsengang macht Firmenspitze zu Multimillionären
Wirtschaft

On-Börsengang macht Firmenspitze zu Multimillionären

Der Börsengang des Schweizer Laufschuhherstellers On in New York hat die Firmenspitze zu Multimillionären gemacht. Alleine aus dem Verkauf ihrer von 5,66 Millionen A-Klasse-Aktien im Rahmen des Börsengangs verdienten die fünf Top-Manager 135,8 Millionen Dollar.

Manchester City stolpert zuhause
Sport

Manchester City stolpert zuhause

Manchester City hat in der Premier League in der 5. Runde zum zweiten Mal und erstmals seit der Startniederlage gegen Tottenham Hotspur Punkte abgegeben.

Ecowas: Gefangener Präsident Guineas wohlauf nach Militärputsch
International

Ecowas: Gefangener Präsident Guineas wohlauf nach Militärputsch

Dem seit einem Militärputsch in Guinea gefangen gehaltenen Präsidenten Alpha Condé geht es nach Angaben der westafrikanischen Staatengemeinschaft Ecowas gut. Eine Ecowas-Delegation habe am Freitag Condé in der Hauptstadt Conakry, besuchen können, wo er in einem Luxushotel unter Hausarrest stehe, teilte die Ecowas in der Nacht zum Samstag mit. Es war die erste unabhängige Stellungnahme zum Wohlergehen des Präsidenten seit seinem Sturz am 5. September.

Rekordtorschütze Jimmy Greaves gestorben
Sport

Rekordtorschütze Jimmy Greaves gestorben

Der frühere Stürmer Jimmy Greaves, der 1966 mit England Weltmeister wurde, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Mit 266 Toren ist er der Rekordtorschütze von Tottenham.