Polizei stoppt in Hünenberg zwei betrunkene Autofahrer


Roman Spirig
Regional / 09.11.20 14:47

Die Zuger Polizei hat am Wochenende gleich zwei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein 36-jähriger Mann war mit 1,68 Promille Alkohol im Blut unterwegs, ein 44-Jähriger hatte 1,34 Promille Alkohol intus. Beide sind ihren Führerausweis los.

Polizei stoppt in Hünenberg zwei betrunkene Autofahrer (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Polizei stoppt in Hünenberg zwei betrunkene Autofahrer (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Die erste Kontrolle führte die Polizei am Samstagabend um 22.30 Uhr an der Rothusstrasse in Hünenberg durch, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Da bei dem Mann Alkoholsymptome festgestellt wurden, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch.

Wenig später, kurz vor Mitternacht, fiel einer Patrouille im Bereich Chämleten ein weiterer Lenker auf. Auch bei ihm stellten die Polizisten Alkoholsymptome fest, und auch er musste einen Atemalkoholtest durchführen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Felder zurück, aber zuerst drei Felder vor
Sport

Vier Felder zurück, aber zuerst drei Felder vor

Mit den Nachtragsspielen Lugano - YB und St. Gallen - Vaduz am Mittwoch werden in der Super League die letzten Altlasten aus dem Herbst erledigt.

Özil verkündet Wechsel in die Türkei
Sport

Özil verkündet Wechsel in die Türkei

Der frühere deutsche Internationale Mesut Özil verlässt Arsenal nach siebeneinhalb Jahren und wechselt per sofort zu Fenerbahçe Istanbul.

FC Barcelona verliert, Messi fliegt vom Platz
Sport

FC Barcelona verliert, Messi fliegt vom Platz

Athletic Bilbao gewinnt zum dritten Mal den spanischen Supercup. Die Basken setzen sich im Final in Sevilla gegen den FC Barcelona nach Verlängerung 3:2 durch.

EU-Spitzen bieten USA neue Partnerschaft - Freude über Wechsel
International

EU-Spitzen bieten USA neue Partnerschaft - Freude über Wechsel

Die Spitzen der Europäischen Union haben dem neuen US-Präsidenten Joe Biden eine enge Partnerschaft und einen Neuanfang in den transatlantischen Beziehungen angeboten. EU-Ratspräsident Charles Michel schlug Biden am Mittwoch im Europaparlament einen "Gründungspakt" für eine bessere Welt vor.