Polizei stoppt internationales Autorennen in Deutschland


News Redaktion
International / 13.08.20 13:09

Insgesamt 35 Autofahrer haben sich an einem internationalen Autorennen quer durch Europa beteiligt, in München ist das Rennen dann gestoppt worden.

ARCHIV - Ein Banner warnt in  einer Kampagne in Baden-Württemberg vor illegalen Autorennen. Foto: Steffen Schmidt/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Steffen Schmidt)
ARCHIV - Ein Banner warnt in einer Kampagne in Baden-Württemberg vor illegalen Autorennen. Foto: Steffen Schmidt/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Steffen Schmidt)

Einer Streife fielen die Sportwagen vor einem Hotel in München auf, wie die Polizei heute Donnerstag mitteilte. Wie sich herausstellte, nahmen die Fahrer an einem illegalen Rennen von London über Frankreich, Italien, Österreich, Deutschland und wieder zurück teil. Ausserdem hatten 30 Autos teils abgedunkelte Scheinwerfer oder keine Kennzeichen.

Bei der Kontrolle am Dienstag standen einige Teilnehmer unter Drogen, die Weiterfahrt wurde verhindert. Gegen den 29 Jahre alten Veranstalter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Entlassung von Zürcher Polizist wegen Splatter-Film war unzulässig
Schweiz

Entlassung von Zürcher Polizist wegen Splatter-Film war unzulässig

Ein Kadermitglied der Kantonspolizei Zürich ist unrechtmässig entlassen worden. Zu diesem Schluss kam das Bundesgericht. Dem Mann war im März 2019 fristlos gekündigt worden wegen seiner Beteiligung an einem Splatter-Film.

BMW zahlt wegen dubioser Verkaufszahlen Millionenstrafe in den USA
Wirtschaft

BMW zahlt wegen dubioser Verkaufszahlen Millionenstrafe in den USA

Den deutschen Autokonzern BMW kommen angeblich irreführende Angaben zu seinen Absatzzahlen in den USA teuer zu stehen. Das Unternehmen und zwei Tochterfirmen zahlen im Rahmen eines Vergleichs eine Geldstrafe von 18 Millionen Dollar.

George Clooney
International

George Clooney "beschämt" - keine Anklage nach Tod von Breonna Taylor

Oscar-Preisträger George Clooney (59) hat die Entscheidung, keine Polizisten für den Tod der schwarzen Amerikanerin Breonna Taylor zur Rechenschaft zu ziehen, als beschämend kritisiert.

Nach Blitzschlag in Abtwil SG ist noch ein Jugendlicher im Spital
Schweiz

Nach Blitzschlag in Abtwil SG ist noch ein Jugendlicher im Spital

Von den 14 Jugendlichen, die am Dienstag während eines Fussballspiels in Abtwil SG durch einen Blitzschlag verletzt wurden, befindet sich noch einer im Spital. Sein Gesundheitszustand ist stabil, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.