Polizei stoppt vier Minderjährige auf Spritztour durch Zürich


News Redaktion
Schweiz / 21.05.20 16:26

Vier Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren haben im Kanton Zürich laut der Polizei in der Nacht auf Mittwoch eine Spritztour durch mehrere Bezirke unternommen. Dabei verursachten sie auch einen Unfall. Den Wagen steuerten die Minderjährigen abwechselnd.

Zwei Polizisten der Zürcher Kantonspolizei kontrollieren einen Personenwagen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Zwei Polizisten der Zürcher Kantonspolizei kontrollieren einen Personenwagen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Polizei stoppte die Jugendlichen schliesslich am frühen Morgen auf der A1 bei Regensdorf, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Zuvor waren die Minderjährigen zwischen 04.00 und 05.30 Uhr in Affoltern am Albis mit einem abgestellten Fahrzeug zusammengeprallt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhren sie weiter. Kurz vor 06.00 Uhr fiel der an mehreren Stellen beschädigte Wagen der Gruppe einer Polizeipatrouille am Ende des Gubristtunnels auf. Die Beamten stoppten daraufhin das Auto.

Die vier jungen Männer werden sich laut Polizei vor den für sie zuständigen behördlichen Instanzen verantworten müssen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lieferwagen kippt in Ebikon LU - niemand verletzt
Regional

Lieferwagen kippt in Ebikon LU - niemand verletzt

Ein Lieferwagen ist am Donnerstagvormittag auf der Verbindungsrampe bei der Autobahnverzweigung Rotsee in Ebikon aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Der Lenker und sein Mitfahrer blieben unverletzt.

Militärjustiz klagt früheren PC-7-Team-Führer nach Kollision an
Schweiz

Militärjustiz klagt früheren PC-7-Team-Führer nach Kollision an

Die Schweizer Militärjustiz hat Anklage gegen den früheren Team-Leiter der PC-7-Kunstflugstaffel erhoben. Eines seiner Flugzeuge hatte 2017 bei der Ski-WM in St. Moritz mit einem Flügel ein Seil einer TV-Kamera touchiert.

US-Gouverneure fordern Demonstranten zu Corona-Tests auf
International

US-Gouverneure fordern Demonstranten zu Corona-Tests auf

Angesichts der Protestwelle gegen Polizeigewalt in den USA haben die Gouverneure der Bundesstaaten Minnesota und New York Demonstranten aufgefordert, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.

Einfacherer Schutz für geografische Angaben in Schweizer Produkten
Schweiz

Einfacherer Schutz für geografische Angaben in Schweizer Produkten

"Zuger Kirschtorte", "Bündnerfleisch" oder "Tête-de-Moine": Geografische Angaben in Schweizer Marken sollen künftig einfacher weltweit geschützt werden können. Der Bundesrat beantragt, der Genfer Akte des Lissabonner Abkommens über Ursprungsbezeichnungen beizutreten.