Polizei verhaftet zwei mutmassliche Internetbetrüger


News Redaktion
Schweiz / 25.01.22 16:58

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag vergangener Woche ein mutmassliches Betrüger-Ehepaar festgenommen. Die beiden Personen sollen versucht haben, mit dem massenhaften Versand von SMS an Kreditkartendaten zu gelangen.

Ein deutsches Ehepaar soll versucht haben, mit dem massenhaften Versand von Phishing-SMS an Kreditkartendaten zu gelangen. Sie wurden von der Polizei verhaftet. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/A4530/_OLE SPATA)
Ein deutsches Ehepaar soll versucht haben, mit dem massenhaften Versand von Phishing-SMS an Kreditkartendaten zu gelangen. Sie wurden von der Polizei verhaftet. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/A4530/_OLE SPATA)

Das deutsche Ehepaar, welches sich im Kanton Thurgau aufhielt, soll in den Tagen und Wochen zuvor auf betrügerische Art und Weise SIM-Karten falsch registriert und in sogenannten GSM Gateways eingesetzt haben. Diese GSM Gateways ermöglichten den Massenversand von Phishing-SMS, um an Kreditkartendaten zu gelangen.

Bei der Hausdurchsuchung stellten die Kantonspolizeien Thurgau und Zürich zwei GSM Gateways, mehrere hundert SIM-Karten und diverse weitere Gegenstände sicher.

Die Staatsanwaltschaft hat wegen des Verdachts auf Vermögensdelikte ein Strafverfahren gegen die beiden Beteiligten eröffnet. Das Zwangsmassnahmengericht hat für den 34-jährigen Mann und die 31-jährige Frau Untersuchungshaft angeordnet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ukrainisches Militär meldet weitere schwere Gefechte im Donbass
International

Ukrainisches Militär meldet weitere schwere Gefechte im Donbass

Im Osten der Ukraine laufen weiter schwere Gefechte um die Donbass-Region. "Der Gegner führt eine Offensive im Raum Lyssytschansk und Sjewjerodonezk durch", meldete der ukrainische Generalstab am Freitag in seinem Lagebericht. Nach Angaben aus Kiew konnten die ukrainischen Truppen den Angriff auf Sjewjerodonezk abwehren, in dem Vorort Toschkiwka werde weiter gekämpft.

GC praktisch gerettet, Sion noch nicht
Sport

GC praktisch gerettet, Sion noch nicht

Die Spannung bleibt der Super League am letzten Spieltag vom kommenden Sonntag erhalten. Luzern und Sion werden im Fernduell gegen die Barrage ankämpfen.

Walliser Staatsrat fordert hartes Durchgreifen in Weinaffäre
Schweiz

Walliser Staatsrat fordert hartes Durchgreifen in Weinaffäre

Der Walliser Kantonsregierung fordert "exemplarische Sanktionen", sollten sich die Vorwürfe um das gefälschte Herkunftsgütesiegel AOC Wallis für ausländischen Wein bewahrheiten. Zudem spricht sich der Staatsrat für strengere Kontrollen im Weinsektor aus.

Freiburg oder Leipzig - einer holt seinen ersten Titel
Sport

Freiburg oder Leipzig - einer holt seinen ersten Titel

Freiburg und Leipzig greifen im Final des deutschen Cups in Berlin nach ihrem jeweils ersten Titel. Leipzig setzt unter anderem auf ihren französischen Goalgetter Christopher Nkunku.