Polizeihund "Capo" stellt Auto- und Velodieb


News Redaktion
Schweiz / 25.09.20 11:22

Ein 29-jähriger Schweizer hat in der Nacht auf Donnerstag bei Luzern die Qualitäten des Polizeidiensthundes "Capo" zu spüren bekommen. Das Tier stoppte den mutmasslichen Auto- und Velodieb, als er sich einer Polizeikontrolle zu entziehen versuchte.

Feines Näschen: Polizeidiensthund
Feines Näschen: Polizeidiensthund "Capo" stellte in Kriens einen flüchtigen Auto- und Velodieb. (FOTO: Keystone/Luzerner Polizei)

Die Festnahme des Mannes dank des Einsatzes von Capo gelang am frühen Donnerstagmorgen in Kriens, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann hatte zuvor in Zürich ein Auto entwendet und war damit ohne Führerschein und unter Einfluss von Kokain nach Luzern gefahren.

Im Kanton Luzern stahl er an unbekannten Orten insgesamt drei hochwertige Moutainbikes und wollte danach über die Autobahn A2 wieder nach Zürich fahren. Um einer Polizeikontrolle im Sonnenbergtunnel zu entgehen, stoppte der Mann das Auto und fuhr rückwärts aus dem Tunnel. Bei der Flucht als Falschfahrer beschädigte er auch noch eine Leitplanke.

In Kriens stellte er das Auto ab und flüchtete zu Fuss weiter. Capo konnte jedoch seine Fährte aufnehmen und den Flüchtigen stoppen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Positive Folge der Axensperrung für Sisikon UR
Regional

Positive Folge der Axensperrung für Sisikon UR

Ohne Durchgangsverkehr ist die Schadstoff- und Lärmbelastung in Sisikon UR deutlich tiefer. Dies haben Messungen während und nach der Sperrung der Axenstrasse 2019 ergeben, wie das Urner Amt für Umweltschutz am Freitag mitteilte.

Bern lässt keine Zuschauer mehr zu - Zürich wartet ab
Sport

Bern lässt keine Zuschauer mehr zu - Zürich wartet ab

Der Kanton Bern verbietet fortan ganz Zuschauer. Im Kanton Zürich sind weiterhin Sportveranstaltungen mit über 1000 Zuschauern erlaubt.

Innerrhoder Budget 2021 mit Überschuss dank Nationalbank-Millionen
Schweiz

Innerrhoder Budget 2021 mit Überschuss dank Nationalbank-Millionen

Das Budget 2021 des Kantons Appenzell Innerrhoden sieht in der Erfolgsrechnung einen Überschuss von 1,4 Millionen Franken vor. Positiv wirken sich eine zusätzliche Ausschüttung der Nationalbank und die erstmalige Verbuchung von Grundstückgewinnsteuern aus.

Japans Polizei warnt mit schwimmenden Baseballschlägern vor Betrügern
International

Japans Polizei warnt mit schwimmenden Baseballschlägern vor Betrügern

In Japans rasant alternder Gesellschaft werden Senioren zunehmend Opfer von Trickbetrügern. Mit einer ausgefallenen Idee warnt deshalb die Polizei in Toyokawa in der Präfektur Aichi vor solchen "Ore ore" ("Ich bin`s, ich bin`s) genannten Abzockereien. So liess die Behörde Baseballschläger in einem bei Senioren beliebten Onsen-Bad verteilen, die mit Warnhinweisen versehen im heissen Quellwasser treiben. Das sagte ein Sprecher der örtlichen Polizei am Freitag auf Anfrage. Baseball zählt in Japan zu den beliebtesten Sportarten.