Polizist rettet betagte Autofahrerin aus Bach in Uznach


Roman Spirig
Regional / 03.12.18 14:49

Ein Polizist hat in Uznach eine 80-jährige Autofahrerin mit einem Sprung in den kalten Steinenbach vor dem Ertrinken gerettet. Die Lenkerin war am Sonntagabend mit ihrem Wagen von der Strasse abgekommen und in den Bach gefahren.

Polizist rettet betagte Autofahrerin aus Bach in Uznach  (Foto: KEYSTONE /  / )
Polizist rettet betagte Autofahrerin aus Bach in Uznach (Foto: KEYSTONE / / )
(Foto: Kapo St. Gallen)
(Foto: Kapo St. Gallen)

Der mitfahrende ebenfalls 80-jährige Ehemann konnte sich selber aus dem sinkenden Auto befreien und ans Ufer retten, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Für den Hund des betagten Paars kam jede Hilfe zu spät.

Die beiden 80-Jährigen war kurz nach 18 Uhr mit ihrem Wagen vom Parkplatz Grynau in die Strasse eingebogen. Aus unbekanntem Grund steuerte die Lenkerin das Fahrzeug in den Steinenbach. Das Auto begann zu sinken. Zwei Personen beobachteten den Unfall und riefen die Polizei.

Ein 40-jähriger Kantonspolizist, der zum Unfallort ausrückte, erkannte die gefährliche Lage und sprang in den Bach. Er liess sich von einer Drittperson mit einem Abschleppseil sichern. Bis zum Hals im kalten Wasser stehend, konnte er eine Autotür öffnen, die betagte Frau aus dem Wagen ziehen und sie ans Ufer bringen.

Die beiden Geretteten erlitten eine Unterkühlung und wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Bei der Bergung des Autos halfen die Feuerwehren Uznach und Benken, ein Abschleppdienst und Polizeitaucher der Kantonspolizei mit.

Für mehr News mit Herz - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Betrunkener überfahren und gestorben - Fahrerin frei gesprochen
Schweiz

Betrunkener überfahren und gestorben - Fahrerin frei gesprochen

Eine Autofahrerin hat im Dunkeln auf einer Landstrasse im Thurgau einen auf der Strasse liegenden Betrunkenen überfahren. Der junge Mann starb auf der Unfallstelle. Nun ist die 47-jährige Frau frei gesprochen worden.

Micheli für Liniger als Assistent bei den GCK Lions
Sport

Micheli für Liniger als Assistent bei den GCK Lions

Claudio Micheli (48) tritt bei den GCK Lions die Nachfolge von Michael Liniger als Assistenztrainer von Headcoach Matti Alatalo an. Der frühere Captain und Meisterspieler der ZSC Lions hatte 2013 seine Karriere bei den GCK Lions ausklingen lassen. Zuletzt war der Engadiner in der Organisation der Lions als Trainer bei den Moskitos engagiert.

Schweiz neu mit Quintett in der Champions Hockey League
Sport

Schweiz neu mit Quintett in der Champions Hockey League

Das Schweizer Kontingent in der Champions Hockey League wird auf die kommende Saison hin um ein Team auf fünf Mannschaften aufgestockt. In der aktuellen Spielzeit überstand zwar kein Schweizer Team die Achtelfinals, doch in der Endabrechnung holten die vier Schweizer Vertreter Zug, ZSC Lions, SC Bern und Lugano im Durchschnitt immerhin 1,88 Punkte pro Partie.

Töfffahrer verletzt nach Crash mit Auto in Oberkirch
Regional

Töfffahrer verletzt nach Crash mit Auto in Oberkirch

Bei einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto am Donnerstagmorgen in Oberkirch ist der Töfffahrer verletzt worden. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital.