Polizist rettet in seiner Freizeit entkräfteten Schwimmer


News Redaktion
Schweiz / 02.07.20 12:11

Ein Mitarbeiter der Zürcher Stadtpolizei hat am Mittwoch in seiner Freizeit einen Schwimmer aus der Limmat gerettet. Der Mann rief unterhalb des Kraftwerks Höngg um Hilfe.

Am Mittwoch ist ein Mann unterhalb des Kraftwerks Höngg in der Limmat in Not geraten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)
Am Mittwoch ist ein Mann unterhalb des Kraftwerks Höngg in der Limmat in Not geraten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Am Mittwoch um 15:45 Uhr sei bei der Einsatzzentrale die Meldung eingegangen, dass ein Schwimmer unterhalb des Kraftwerks Höngg um Hilfe rufen würde, teilte die Stadtpolizei am Donnerstag mit. Eine Patrouille der Wasserschutzpolizei sei sofort ausgerückt.

Zur selben Zeit habe sich ein Stadtpolizist in seiner Freizeit auf der Werdinsel befunden und die Hilferufe ebenfalls gehört. Er sei ohne zu Zögern ins Wasser gesprungen, zu dem entkräfteten Schwimmer geschwommen und habe diesen ans Ufer transportiert.

Laut Mitteilung hat so ein gravierender Badeunfall verhindert werden können. Die Einsatzkräfte seien nicht mehr benötigt worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Explosionskatastrophe: Maas überreicht Hilfsgelder in Beirut
International

Nach Explosionskatastrophe: Maas überreicht Hilfsgelder in Beirut

Der deutsche Aussenminister Heiko Maas hat bei einem Besuch im Libanon den ersten Teil der deutschen Soforthilfe nach der Explosionskatastrophe in Beirut übergeben.

Sieg für Del Ponte, Weltrekord durch Cheptegei
Sport

Sieg für Del Ponte, Weltrekord durch Cheptegei

Ajla Del Ponte sorgt am Diamond-League-Meeting in Monaco für eine Überraschung. Die 24-jährige Tessinerin siegt über 100 m in 11,16 Sekunden. Über 5000 m läuft Joshua Cheptegei Weltrekord.

Berner Zibelemärit findet in diesem Jahr nicht statt
Schweiz

Berner Zibelemärit findet in diesem Jahr nicht statt

Der Berner Zibelemärit findet dieses Jahr wegen des Coronavirus nicht statt. Der Berner Gemeinderat ist zur Überzeugung gelangt, dass wegen der "immensen Besucherzahlen" die Schutzmassnahmen nicht ausreichend eingehalten werden könnten, wie er am Freitag schrieb.

Neue Proteste gegen Lukaschenko trotz Polizeigewalt in Belarus
International

Neue Proteste gegen Lukaschenko trotz Polizeigewalt in Belarus

Trotz massiver Polizeigewalt haben den vierten Abend in Folge Menschen in vielen Städten in Belarus gegen Wahlfälschung unter Präsident Alexander Lukaschenko protestiert. In mehreren unabhängigen Kanälen des Nachrichtendienstes Telegram war auf Videos zu sehen, wie Menschen in Minsk, Grodno, Brest und anderen Städten Lukaschenko dazu aufriefen, die Gewalt zu beenden und abzutreten.