Postautochauffeur nach Zusammenbruch in Flumserbergen verstorben


Roman Spirig
Regional / 25.07.19 11:18

Ein Postautochauffeur ist heute am frühen Donnerstagmorgen in den Flumserbergen wegen eines medizinischen Problems am Steuer zusammengebrochen und danach gestorben. Die zwei Passagiere, die im Bus sassen, blieben unverletzt.

Postautochauffeur nach Zusammenbruch in Flumserbergen verstorben - Symbolbild (Foto: KEYSTONE / ARNO BALZARINI)
Postautochauffeur nach Zusammenbruch in Flumserbergen verstorben - Symbolbild (Foto: KEYSTONE / ARNO BALZARINI)

Das Postauto war von Flumserberg nach Flums unterwegs, als es kurz vor 6 Uhr zum Zwischenfall kam, wie ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Nachdem der Chauffeur ausgefallen war, schlitterte der Bus einer Leitplanke entlang und blieb dann an einem Strassenbord stehen.

Rettungskräfte kümmerten sich anschliessend um den bewusstlosen Chauffeur. Helikopter wurde aufgeboten. Die Strasse zwischen Flumserberg und Flums wurde vorübergehend gesperrt.

Am Vormittag meldete Postauto dann den Tod des Fahrers auf Twitter. Der Chauffeur, der 29 Jahre lang für Postauto gearbeitet habe, sei nach einem medizinischen Problem gestorben, hiess es dort. Das Unternehmen sprach der Familie des Mannes das Beileid aus und äusserte sich zugleich dankbar dafür, dass den Passagieren des Busses nichts passiert war.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus
Regional

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus

Im Kanton Obwalden kann die öffentliche Hand zur wirtschaftlichen Stärkung des Berggebietes von 2020 bis 2023 À-fonds-perdu-Beiträge von 1,6 Millionen Franken und Darlehen von 16 Millionen Franken sprechen. Im Fokus stehen soll dabei die Digitalisierung.

Heimsiege für die Aussenseiter - Liverpool und PSG geschlagen
Sport

Heimsiege für die Aussenseiter - Liverpool und PSG geschlagen

Dortmund und Atlético Madrid gehen mit einem knappen Vorsprung ins Rückspiel der Champions-League-Achtelfinals. Dortmund setzt sich gegen Paris Saint-Germain 2:1 durch, Atlético schlägt Liverpool 1:0.

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen
International

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

Der Flugzeug- und Zughersteller Bombardier hat erst vergangene Woche bekanntgegeben, dass er aus seinem letzten grossen Flugzeugprogramm aussteigt. Nun verkaufen die Kanadier auch das Eisenbahngeschäft.

Initiative zur Stärkung der Musikschulen im Kanton Schwyz
Regional

Initiative zur Stärkung der Musikschulen im Kanton Schwyz

Im Kanton Schwyz sollen die kommunalen Musikschule vereinheitlicht werden. Dies verlangt eine Volksinitiative. Ziel ist es, dass alle Kinder im Kanton Zugang zu einem gleichwertigen Unterrichtsangebot erhalten.