Präsidentenbüro: Ukraine braucht hunderte Kampfpanzer


News Redaktion
International / 23.01.23 19:56

Die Ukraine braucht nach eigenen Angaben "einige hundert" Kampfpanzer für die angestrebte Rückeroberung der von Russland besetzten Gebiete. "Jeder Panzer, der kampffähig ist, muss heute an unserer Front sein", schrieb Präsidentenbürochef Andrij Jermak am Montag beim Nachrichtenkanal Telegram. Ohne einen Sieg der Ukraine mit einer Rückkehr zu den Grenzen von 1991 und der Bestrafung Russlands werde es weder eine stabile Entwicklung noch eine klare Weltordnung geben. "Das ist eine Front der Zivilisation gegen Rückständigkeit und Barbarei aus den Sümpfen", betonte der 51-Jährige im Hinblick auf Moskau.

ARCHIV - Eine westliche Lieferung von Kampfpanzern wie dem Leopard 2 könnte der Ukraine im Kampf gegen Russland helfen. Foto: picture alliance / dpa (FOTO: Keystone/dpa/Kay Nietfeld)
ARCHIV - Eine westliche Lieferung von Kampfpanzern wie dem Leopard 2 könnte der Ukraine im Kampf gegen Russland helfen. Foto: picture alliance / dpa (FOTO: Keystone/dpa/Kay Nietfeld)

Die Ukraine wehrt seit knapp elf Monaten eine russische Invasion ab. Kiew ist dabei finanziell und rüstungstechnisch nahezu vollständig vom Westen abhängig. Zuletzt hatte Kiew aus Tschechien modernisierte Panzer sowjetischer Bauart erhalten. Grossbritannien, Polen und Finnland stellten Kiew westliche Panzer, darunter Leopard aus deutscher Produktion, in Aussicht. Bundeskanzler Olaf Scholz zögert seit Wochen eine Entscheidung über die Lieferung der Leopard-Kampfpanzer hinaus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Autobahnvignette ist ab Mittwoch obligatorisch
Schweiz

Neue Autobahnvignette ist ab Mittwoch obligatorisch

Die neue Autobahnvignette muss ab Mittwoch am Fahrzeug kleben. Die Übergangsfrist ist am Dienstag abgelaufen. Die neue Vignette ist bis am Dienstag, 31. Januar 2024, gültig. Bei Widerhandlung droht eine Busse von 200 Franken.

Hoffnungsträgerin der Raumfahrt zu Besuch in der Schweiz
Schweiz

Hoffnungsträgerin der Raumfahrt zu Besuch in der Schweiz

Die SolarStratos-Mission hat am Montag auf ihrer Basis in Payerne VD eine der Hoffnungsträgerinnen der Raumfahrt empfangen: die Amerikanerin Alyssa Carson. Die 21-Jährige ist die Botschafterin des privaten Raumfahrtprojekts Mars One.

Trauer um Annie Wersching - Schauspielerin stirbt mit 45
International

Trauer um Annie Wersching - Schauspielerin stirbt mit 45

Die US-Schauspielerin Annie Wersching ist tot. Sie sei am Sonntag (Ortszeit) im Alter von 45 Jahren gestorben, berichtete der US-Sender CNN unter Berufung auf ihren Ehemann Stephen Full und ihren Publizisten Craig Schneider.

Zahl der Terroropfer in Pakistan steigt auf 100
International

Zahl der Terroropfer in Pakistan steigt auf 100

Nach dem verheerenden Selbstmordanschlag in Pakistan ist die Zahl der Todesopfer offiziellen Angaben zufolge auf 100 gestiegen.