Preisgekrönter Kameramann David Slama ist tot


News Redaktion
International / 16.10.20 19:52

Der deutsche Kameramann David Slama ist tot. Der vielfach preisgekrönte Bildgestalter starb am Donnerstag, wie seine Witwe am Freitag über seine Agentur in Berlin bekanntgab. Er wurde 74 Jahre alt.

ARCHIV - David Slama, deutscher Kameramann. Der vielfach preisgekrönte Bildgestalter starb ist am 15.10.2020 im Alter von 74 Jahren gestorben. Foto: Jörg Carstensen/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Jörg Carstensen)
ARCHIV - David Slama, deutscher Kameramann. Der vielfach preisgekrönte Bildgestalter starb ist am 15.10.2020 im Alter von 74 Jahren gestorben. Foto: Jörg Carstensen/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Jörg Carstensen)

In mehr als 80 Filmen führte Slama die Kamera. Immer wieder drehte er mit Regisseur Adolf Winkelmann, etwa den Zweiteiler Contergan - Eine einzige Tablette (WDR, 2006), das Fussball-Drama Nordkurve (1991) oder den Spielfilm Die Abfahrer (1978). Bei Folgen der ARD-Krimireihen Tatort und Polizeiruf 110 sowie bei der ZDF-Krimiserie Spuren des Bösen war er ebenso beteiligt.

1946 wurde Slama in Prag geboren. Er lernte das Handwerk in den tschechoslowakischen Film- und Fernsehstudios Prag und studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Einer seiner Mentoren war Michael Ballhaus. Zusammen mit Ballhaus arbeitete Slama auch für Martin Scorsese, etwa beim Bibelfilm Die letzte Versuchung Christi (1988) (The Last Temptation of Christ).

Slama wurde unter anderem 2007 mit dem Deutschen Kamerapreis als Ehrenkameramann ausgezeichnet. Er habe in seiner Karriere keine kreative Herausforderung gescheut, hiess es damals in der Laudatio. Slama war auch Professor der Internationalen Filmschule Köln.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Zug budgetiert ein Plus von rund einer Million Franken
Regional

Stadt Zug budgetiert ein Plus von rund einer Million Franken

Die Zuger Stadtregierung rechnet trotz der Corona-Krise für 2021 mit einem Überschuss von 1,016 Millionen Franken bei einem Aufwand von 297,4 Millionen Franken. Das Virus hinterlasse im Voranschlag Spuren - weniger aber als erwartet, hält der Stadtrat fest.

Gewalt und Festnahmen: 100 000 protestieren gegen Lukaschenko
International

Gewalt und Festnahmen: 100 000 protestieren gegen Lukaschenko

Mehr als 100 000 Menschen haben ungeachtet eines massiven Polizei- und Militäraufgebots den elften Sonntag in Serie in Belarus gegen Machthaber Alexander Lukaschenko protestiert.

USA und Indien unterzeichnen Verteidigungsabkommen
International

USA und Indien unterzeichnen Verteidigungsabkommen

Die USA und Indien haben ein Verteidigungsabkommen zum Austausch von Satellitendaten zu Militärzwecken abgeschlossen. Damit gewähren die USA Indien Zugang zu GPS- und Echtzeitdaten für einen präziseren Einsatz von Raketen und Drohnen, die Indien aus den USA erworben hat.

Türkei verlängert Einsatz von Gas-Forschungsschiff im Mittelmeer
International

Türkei verlängert Einsatz von Gas-Forschungsschiff im Mittelmeer

Die Türkei hat den umstrittenen Einsatz ihres Gas-Forschungsschiffs "Oruc Reis" erneut verlängert. Es werde bis zum 4. November südlich der griechischen Insel Rhodos seismische Untersuchungen vornehmen, teilte die türkische Marinebehörde am Samstagabend mit.