Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet


Roman Spirig
International / 25.03.20 16:27

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. sei positiv auf den Erreger getestet worden, teilte seine Londoner Residenz Clarence House heute mit.

Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet (Foto: KEYSTONE / AP / Manish Swarup)
Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet (Foto: KEYSTONE / AP / Manish Swarup)

Der 71-Jährige leidet demnach an leichten Symptomen der durch den Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19, ist aber ansonsten wohlauf.

Seine Frau, Herzogin Camilla (72), sei ebenfalls getestet worden, bei ihr wurde aber den Angaben zufolge keine Infektion festgestellt. Das Paar sei nun in häuslicher Isolation auf Schloss Balmoral in Schottland.

Wo sich der Prince of Wales das Virus eingefangen haben könnte, war zunächst unklar. Charles habe in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Terminen wahrgenommen. Er arbeite nun von zuhause aus, hiess es in der Mitteilung.

Ob auch Königin Elizabeth II. (93) und ihr Mann, Prinz Philip (98), getestet wurden, war zunächst unklar. Die beiden hatten sich bereits in der vergangenen Woche nach Schloss Windsor, westlich von London, zurückgezogen. Sie gelten wegen ihres hohen Alters als besonders gefährdet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsidentin Sommaruga lobt Zusammenarbeit mit Roche
Schweiz

Bundespräsidentin Sommaruga lobt Zusammenarbeit mit Roche

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und die Basler Regierung haben ihre "hervorragende Zusammenarbeit" herausgestrichen. Die Bundespräsidentin war heute Montag zu einem Austausch mit Vertretern der Regierung, der Roche und dem Unispital nach Basel gereist.

Universitätsspital Zürich richtet Notklinik in Turnhallen ein
Schweiz

Universitätsspital Zürich richtet Notklinik in Turnhallen ein

Das Universitätsspital Zürich (USZ) hat in zwei Turnhallen der Kantonsschule Rämibühl ein Notspital für Covid-19-Patienten eingerichtet. Es soll in Betrieb genommen werden, wenn eine Ansteckungswelle andere Spitäler und Rehakliniken auslasten sollte.

Kanton unterstützt soziales Engagement während Corona-Krise
Schweiz

Kanton unterstützt soziales Engagement während Corona-Krise

Der Kanton Zürich will gemeinnützige Organisationen mit einem Hilfspaket unterstützen. Wie gross dieses ausfällt, war am Donnerstag zunächst noch offen.

Mehr als 1,5 Millionen nachgewiesene Coronavirus-Infektionen
International

Mehr als 1,5 Millionen nachgewiesene Coronavirus-Infektionen

Die Zahl der weltweit nachgewiesenen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus hat die Marke von 1,5 Millionen überschritten. Dies ging am Mittwochabend (Ortszeit) aus Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore in den USA hervor.