Prix SVC Zentralschweiz


Raphael Diethelm
Wirtschaft / 24.07.19 14:30

Der Prix SVC Zentralschweiz geht im nächsten Jahr in eine neue Runde. Wer sind die nominierten Unternehmen? Aus welchem Grund wurden sie nominiert? Und wer gewinnt den begehrten Preis? Hier gibt es alle Informationen zum wichtigsten Wirtschaftspreis der Zentralschweiz.

Prix SVC Zentralschweiz
Prix SVC Zentralschweiz

Im letzten Jahr hat sich die Firma Seven-Air Gebr. Meyer AG aus Luzern gegen fünf weitere Finalisten durchgesetzt. Mit 400 Mitarbeitern setzt das grüne Unternehmen seit Jahren auf ressourcenschonende Lüftungstechnik.



  • Der Radiobeitrag über die Firma Seven-Air Gebr. Meyer AG, Luzern.


  • So freuen sich die Mitarbeiter über den Sieg am Prix SVC Zentralschweiz!

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesgericht kippt Tabaksteuer auf Hanfblüten
Schweiz

Bundesgericht kippt Tabaksteuer auf Hanfblüten

Hanfblüten mit tiefem THC-Gehalt unterstehen nicht der Tabaksteuer. Es fehlt dafür die gesetzliche Grundlage. Die Tabaksteuer von 25 Prozent auf den Verkaufspreis fällt per sofort weg. Das Bundesgericht hat die Beschwerden von drei Produktionsfirmen gutgeheissen.

Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung
Wirtschaft

Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung

Die Swiss Re hat im vergangenen Jahr zwar eine deutliche Gewinnsteigerung gemacht, aber Erwartungen der Finanzgemeinde weit verfehlt. Teure Katastrophen wie Wirbelstürme in den USA oder Japan oder verheerende Feuersbrünsten in Australien drückten aufs Ergebnis.

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert
Schweiz

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert

Zwei mutmassliche Betrüger haben einem Waadtländer mit einem Liebestrick auf Facebook mehr als 265'000 Franken abgezockt. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

Beim Milchverarbeiter Hochdorf geht fast der ganze Verwaltungsrat
Regional

Beim Milchverarbeiter Hochdorf geht fast der ganze Verwaltungsrat

Beim angeschlagenen Milchverarbeiter Hochdorf nimmt praktisch der ganze Verwaltungsrat den Hut. Vier von fünf Verwaltungsräten werden sich an der kommenden Generalversammlung vom 17. April nicht mehr zur Wiederwahl stellen.