Pudeldame "Cannelle" am Zürcher Bellevue entführt


Roman Spirig
Schweiz / 16.09.20 17:58

Im wahrsten Sinne des Wortes mitlaufen lassen hat eine unbekannte Person eine Grosspudeldame am Dienstagnachmittag am Zürcher Bellevue. Nachdem die Polizei den Fall publik gemacht hat, wurde das Tier unversehrt bei der Behörde abgegeben.

Pudeldame Cannelle am Zürcher Bellevue entführt (Foto: KEYSTONE /  / )
Pudeldame Cannelle am Zürcher Bellevue entführt

Cannelle - so der Name der beige/goldfarbenen Pudeldame - sei an der St. Urbangasse angeleint gewesen, während ihre Besitzerin einkaufen war, teilte die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mit.

Nach dem Einkauf alarmierte die Besitzerin die Polizei, weil ihr achtjähriger Pudel offenbar kurz nach 16.00 Uhr von einer unbekannten Person losgebunden und mitgenommen worden war. Die Pudeldame werde wahrscheinlich viel bellen, da sie sich alleine nicht wohlfühle, so die Polizei.

Am Mittwochnachmittag kam die Geschichte zu einem glücklichen Abschluss: Cannelle sei auf einem Polizeiposten abgegeben worden, teilte die Polizei mit.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Teure Fleischstücke im Wert von 9000 Franken aus Läden gestohlen
Regional

Teure Fleischstücke im Wert von 9000 Franken aus Läden gestohlen

Die Luzerner Polizei hat drei mutmassliche Fleischdiebe überführt. Die 32 bis 40 Jahre alten Männer sollen in den Kantonen Luzern, Aargau und Bern bei 23 Diebstählen 124 Kilogramm Fleisch im Wert von 9000 Franken aus Läden gestohlen haben.

Titel
International

Titel "Opernhaus des Jahres" geht an Genf und Frankfurt

Das Grand Théâtre de Genève und die Oper Frankfurt teilen sich den Titel "Opernhaus des Jahres" für die Spielzeit 2019/20. Und der Schweizer Titus Engel wurde zum "Dirigenten des Jahres" gekürt, zusammen mit Kirill Petrenko.

Stadt Zürich sagt Ja zur Velorouten-Initiative
Schweiz

Stadt Zürich sagt Ja zur Velorouten-Initiative

Die Stadtzürcher Stimmberechtigten wollen mehr Vorfahrt fürs Velo: Sie haben mit deutlicher Mehrheit Ja gesagt zur Volksinitiative "Sichere Velorouten für Zürich". Die Initiative fordert den Bau von mindestens 50 Kilometern Veloschnellrouten in den kommenden 10 Jahren.

Luzerner Beizen können bis Ende 2021 grosszügig rausstuhlen
Regional

Luzerner Beizen können bis Ende 2021 grosszügig rausstuhlen

Luzerner Restaurants und Cafés können ihre Aussensitzplätze bis Ende 2021 grosszügig und unkompliziert erweitern. Der Luzerner Stadtrat verlängert seine wegen der Coronapandemie gelockerte Gastropolitik.