Ralph Krueger übernimmt als Headcoach der Buffalo Sabres


Roman Spirig
Sport / 15.05.19 16:06

Ralph Krueger kehrt als Coach in die NHL zurück. Der frühere Schweizer Nationaltrainer übernimmt als Headcoach die Buffalo Sabres.

Ralph Krueger übernimmt als Headcoach der Buffalo Sabres (Foto: KEYSTONE / AP The Canadian Press / Jason Franson)
Ralph Krueger übernimmt als Headcoach der Buffalo Sabres (Foto: KEYSTONE / AP The Canadian Press / Jason Franson)

Krueger, der seit April den Schweizer Pass besitzt, soll die Buffalo Sabres wieder auf Erfolgskurs bringen. Die Mannschaft aus dem Bundesstaat New York verpasste in diesem Jahr zum achten Mal in Folge die Playoffs, worauf Phil Housley als Trainer entlassen worden ist.

Der bald 60-Jährige Krueger war 13 Jahre lang Schweizer Nationaltrainer. Seine Eishockey-Karriere machte er grösstenteils im deutschsprachigen Raum. Erst in den letzten Jahren war der gebürtige Kanadier auch in Nordamerika tätig: 2012/2013 als Trainer der Edmonton Oilers in der NHL, daraufhin als Sonderberater der kanadischen Nationalmannschaft vor den erfolgreichen Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und 2016, als er Team Europa beim World Cup of Hockey auf den 2. Platz führte.

In den letzten Jahren war Krueger aber vor allem im Fussball tätig. Er ist seit 2014 und noch bis Ablauf seines Vertrags im Juni Präsident des Premier-League-Vereins Southampton, der bis 2017 ganz im Besitz der Schweizer Unternehmer-Familie Liebherr war.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Roland Fischer kehrt in den Nationalrat zurück
Regional

Luzerner Roland Fischer kehrt in den Nationalrat zurück

Im Kanton Luzern holt die GLP den vor vier Jahren verlorenen Nationalratssitz zurück, und zwar mit dem Rückkehrer Roland Fischer. SVP und FDP verlieren je einen Sitz, Felix Müri (SVP) und Peter Schilliger (FDP) werden abgewählt.

Die Wahlen im Update - Die Schweiz wählt ein neues Parlament
Schweiz

Die Wahlen im Update - Die Schweiz wählt ein neues Parlament

Heute Sonntag wählt die Schweiz ein neues Parlament. Seit 12 Uhr sind die Urnen geschlossen. Das Thema "Klimawandel" hat den Wahlkampf dominiert, die Grünen und die Grünliberalen sind die erwarteten Sieger. Ob und wie stark sie zulegen können, wird sich zeigen.

Nicht gewählt! Prominent zu sein nützte auch bei dieser Wahl nicht viel
Schweiz

Nicht gewählt! Prominent zu sein nützte auch bei dieser Wahl nicht viel

Von Milieuanwalt Valentin Landmann über Bob-Olympiasieger Erich Schärer bis zu den Sportler-Gattinnen Valérie Favre Accola und Nadja Günthör reichte diesmal die Palette der Prominenten, die sich um einen Nationalratssitz bewarben. Gelangt hat es fast niemandem.

Die vier bisherigen Nationalräte im Kanton Schwyz wiedergewählt
Regional

Die vier bisherigen Nationalräte im Kanton Schwyz wiedergewählt

Die vier Schwyzer Nationalräte dürfen für eine weitere Legislatur nach Bern. Die Bisherigen haben die Wahl ohne Probleme geschafft. Die Linke bleibt aussen vor.