Ratingagentur bewertet Zürcher Kantonsfinanzen wieder mit Bestnote


News Redaktion
Schweiz / 24.11.22 10:06

Der Staatshaushalt des Kantons Zürich erhält erneut die Höchstnote. Die internationale Ratingagentur Standard&Poor’s (S&P) bewertet die Kantonsfinanzen wieder mit "AAA" und schätzt den Ausblick als stabil ein.

Besonders hervor hebt die Ratingagentur in ihrem Bericht die Widerstandskraft und Stärke der Zürcher Wirtschaft, das umsichtige Management des Finanzhaushalts und die tiefe Verschuldung, wie die Finanzdirektion am Donnerstag mitteilte.

Die Ratingagentur geht davon aus, dass die Zürcher Wirtschaft im nächsten Jahr in ähnlichem Mass wächst wie der Schweizer Durchschnitt. Sie verweist ausdrücklich auf die Vielfalt der Wirtschaft am Standort Zürich. Trotz des Ukraine-Kriegs und der Herausforderungen in der Eurozone erwartet S&P im kommenden Jahr in der Schweiz ein Wachstum von 1,1 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vogt mit kleinem Schlitten auf dem Podest
Sport

Vogt mit kleinem Schlitten auf dem Podest

Michael Vogt und sein Anschieber Sandro Michel schaffen in Park City den Sprung aufs Podest. Mit dem Zweierbob belegen sie Platz 3.

Kampagne soll farbige Lebensmittel-Bewertungsskala bekannter machen
Schweiz

Kampagne soll farbige Lebensmittel-Bewertungsskala bekannter machen

Konsumentinnen und Konsumenten sollen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung passende Lebensmittel auswählen und sich dabei auf eine Bewertung stützen können. Eine Informationskampagne des Bundes soll dem Nutri-Score zu mehr Bekanntheit verhelfen.

Lindner warnt in Streit um US-Subventionen vor Handelskrieg
Wirtschaft

Lindner warnt in Streit um US-Subventionen vor Handelskrieg

Im Streit um die Subventionspolitik von US-Präsident Joe Biden hat der deutsche Finanzminister Christian Lindner (FDP) vor einem Handelskrieg mit Washington gewarnt.

Dänische Königin Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
International

Dänische Königin Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London

Die dänische Königin Margrethe II. hat am Sonntag als Teil der Feierlichkeiten zu ihrem 50. Thronjubiläum einen Gottesdienst in London besucht. Die 82-jährige Monarchin lächelte und winkte den Schaulustigen, als sie bei der dänischen St.-Katharine's-Kirche im Londoner Stadtteil Camden eintraf. Sie trug einen roten Mantel und passenden Hut.