Ratte schlägt spanische Abgeordnete in die Flucht


News Redaktion
International / 21.07.21 17:01

Eine Ratte hat am Mittwoch für ein zeitweiliges Chaos im Parlamentssaal der südspanischen Region Andalusien gesorgt.

Juanma Moreno, Regionalpr‰sident von Andalusien, Juan Marin, Regionalvizepr‰sident, und mehrere Abgeordnete, stehen auf, nachdem sie eine Ratte im Parlament gesichtet haben. Foto: MarÌa JosÈ LÛpez/EUROPA PRESS/dpa (FOTO: Keystone/EUROPA PRESS/MarÌa JosÈ LÛpez)
Juanma Moreno, Regionalpr‰sident von Andalusien, Juan Marin, Regionalvizepr‰sident, und mehrere Abgeordnete, stehen auf, nachdem sie eine Ratte im Parlament gesichtet haben. Foto: MarÌa JosÈ LÛpez/EUROPA PRESS/dpa (FOTO: Keystone/EUROPA PRESS/MarÌa JosÈ LÛpez)

Parlamentspräsidentin Marta Bosquet leitete gerade eine Sitzung, als sie das Nagetier von ihrem Podium aus unter den Tischen der rechtspopulistischen Vox-Partei entdeckte und übers Mikrofon einen spitzen Schrei ausstiess, wie die Zeitung El Periódico berichtete.

Abgeordnete sprangen von ihren Sitzen und einige rannten unter dem Gelächter weiter entfernt sitzender Volksvertreter fluchtartig aus dem Saal, wie auf Videobildern zu sehen war. Andere versuchten, das Tier zu verscheuchen, was ihnen nach einiger Zeit auch gelang. Die Ratte habe das Weite gesucht und sei durch den Eingang hinter dem Podium gerannt, schrieb die Zeitung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Sprint-Staffel souverän im Final
Sport

Schweizer Sprint-Staffel souverän im Final

Die Schweizer 4x100-m-Staffel der Frauen überzeugt im Vorlauf mit der Schweizer Rekordzeit von 42,05 Sekunden – trotz auf Sicherheit bedachter Wechsel.

Mit VR-Brille vom Sofa aus durchs Kirchner Museum schlendern
Schweiz

Mit VR-Brille vom Sofa aus durchs Kirchner Museum schlendern

Das Kirchner Museum in Davos hat seine letzte Ausstellung digital erfasst. Mit einer Virtual-Reality-Brille können Besuchende bald von zuhause aus den Rundgang ansehen. Grund für die Digitalisierung sei auch die Corona-Pandemie.

Wildhaus Bergbahnen trotz Corona-Einschränkungen zufrieden
Wirtschaft

Wildhaus Bergbahnen trotz Corona-Einschränkungen zufrieden

Die Wildhaus Bergbahnen sind mit einem blauen Auge durch die Corona-Saison 2020/2021 gekommen. Hilfsprogramme von Bund und Kanton entlasteten den grossen Ausfall in der Gastronomie.

Gewinne sprudeln bei Ölkonzern BP
Wirtschaft

Gewinne sprudeln bei Ölkonzern BP

Nach dem schwierigen Corona-Jahr 2020 geht es für den britischen Öl- und Gaskonzern BP weiter aufwärts. Im zweiten Quartal verdiente das Unternehmen unter dem Strich 3,1 Milliarden Dollar, wie BP am Dienstag in London mitteilte.