Raub, Erpressung, Körperverletzung: Verfahren gegen junge Menschen in Nidwalden


Roman Spirig
Regional / 18.10.19 12:21

Im Kanton Nidwalden sind mehrere junge Erwachsene und Jugendliche wegen möglicher Delikte gegen Leib und Leben, gegen das Vermögen und gegen die Freiheit ins Visier der Strafverfolger geraten. Mehrere Personen wurden verhaftet.

Raub, Erpressung, Körperverletzung: Verfahren gegen junge Menschen in Nidwalden (Foto: KEYSTONE / DPA / MAURIZIO GAMBARINI)
Raub, Erpressung, Körperverletzung: Verfahren gegen junge Menschen in Nidwalden (Foto: KEYSTONE / DPA / MAURIZIO GAMBARINI)

Wie die Staatsanwaltschaft Nidwalden am Freitag mitteilte, werden die jungen Menschen verdächtigt, die Delikte seit Ende 2018, vor allem aber in diesem Sommer und im Raum Stans, begangen zu haben. Dabei handelt es sich um Raubüberfälle, eine Erpressung und Entführung, eine Körperverletzung sowie Drohungen.

Die Ermittlungen hätten zu mehreren Verhaftungen geführt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Zwei Personen befänden sich in Untersuchungshaft, eine weitere Person sei in einer Einrichtung für Jugendliche untergebracht.

Für sämtliche Personen gelte die Unschuldsvermutung, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die detaillierte Klärung der Tatabläufe und der jeweiligen Beteiligungen sei Gegenstand der laufenden Untersuchungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bottas schlägt Hamilton im Qualifying von Spielberg
Sport

Bottas schlägt Hamilton im Qualifying von Spielberg

Valtteri Bottas im Mercedes sichert sich für den Saisonstart der Formel 1 in Spielberg die Pole-Position. Der Finne entschied das Qualifying für den GP von Österreich vor Lewis Hamilton für sich.

Verteidiger fordert Freispruch für angeklagten Schweizer Reeder
Schweiz

Verteidiger fordert Freispruch für angeklagten Schweizer Reeder

Am Prozess um mutmasslichen Betrug rund um die Schweizer Hochseeflotte hat der Verteidiger des angeklagten Reeders einen Freispruch in sämtlichen Anklagepunkten gefordert. Alle Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gegen den Reeder seien unbegründet.

Kim spricht von
International

Kim spricht von "leuchtendem Erfolg" im Kampf gegen Corona

Trotz der weltweiten Coronavirus-Krise ist Nordkorea nach Angaben von Machthaber Kim Jong Un von Infektionsfällen bisher verschont geblieben. Nordkorea habe es geschafft, dass das "bösartige Virus" nicht eingeschleppt und eine Epidemie verhindert worden sei, wird Kim zitiert.

Neuer Krienser Stadtrat verteilt Ressorts
Regional

Neuer Krienser Stadtrat verteilt Ressorts

Dem bei den Gesamterneuerungswahlen neu gewählten Krienser Stadtrat gehören alles neue Mitglieder an. Wenige Tage nach der Wahl hat das von der künftigen Stadtpräsidentin Christine Kaufmann (CVP) geleitete Gremium die Ressorts verteilt, wie die Stadt am Freitag mitteilte. An der Spitze aller Departemente kommt es zu einem Parteiwechsel.