R&B-Star Beyoncé unterstützt Demokraten O'Rourke in Texas


Roman Spirig
International / 07.11.18 00:08

Die Sängerin Beyoncé (37) hat sich kurz vor Schliessung der Wahllokale bei den Kongresswahlen in den USA für den demokratischen Senats-Kandidaten in Texas, Beto O'Rourke, stark gemacht. "Wir können nicht unsere Frustration äussern und uns darüber beschweren, was falsch läuft, ohne zu wählen und unsere Macht auszuüben, um es richtig zu machen", schrieb der aus Texas stammende R&B-Star ("Crazy in Love") am Dienstag (Ortszeit) an seine 119 Millionen Fans auf Instagram.

R&B-Star Beyoncé unterstützt Demokraten O'Rourke in Texas  (Foto: KEYSTONE / AP / MAX BECHERER)
R&B-Star Beyoncé unterstützt Demokraten O'Rourke in Texas (Foto: KEYSTONE / AP / MAX BECHERER)

Dazu zeigte Beyoncé Bilder von sich, auf denen sie ein Cap mit der Aufschrift "Beto for Senate" trägt. O'Rourke lag in Umfragen hinter dem republikanischen Amtsinhaber Ted Cruz.

"Wir brauchen euch. Wir alle brauchen uns gegenseitig, denn wenn wir wahrhaft vereint sind, sind wir unaufhaltbar", schrieb Beyoncé weiter. Die Sängerin, die mit Rapper Jay Z verheiratet ist, wurde in Houston im US-Bundesstaat Texas geboren. Sie gilt als eine der einflussreichsten Musikerinnen ihrer Generation.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Immer weniger Fische im Bodensee - Sind Aquakulturen die Rettung?
Regional

Immer weniger Fische im Bodensee - Sind Aquakulturen die Rettung?

Für Laien klingt es bizarr: Weil der Bodensee so sauber geworden ist, gibt es immer weniger Fische. Muss der See jetzt wieder schmutziger werden – oder gibt es andere Wege?

Biel - Davos: Davos dreht Spiel nach 0:2-Rückstand
Regional

Biel - Davos: Davos dreht Spiel nach 0:2-Rückstand

Der HC Davos scheint in der ersten Nationalmannschaftspause doch Aufwind gefunden zu haben. Nach einer (unbelohnten) halbwegs gelungenen Leistung gegen Lausanne (0:1) am Freitag steigerte sich der HCD 24 Stunden später bei Leader Biel zu einem 7:2-Sieg.

Eine Tote und 229 Verletzte bei Spritpreis-Demos in Frankreich
International

Eine Tote und 229 Verletzte bei Spritpreis-Demos in Frankreich

Bei Protesten und Strassenblockaden wegen hoher Spritpreise ist in Frankreich eine Frau ums Leben gekommen. Mindestens 229 wurden verletzt, sieben von ihnen schwer, wie das französische Innenministerium am Samstagabend mitteilte.

Heute: Belgien gegen die Schweiz in Luzern - Superstar Luka wird fehlen
Sport

Heute: Belgien gegen die Schweiz in Luzern - Superstar Luka wird fehlen

Tabellenführer Belgien muss heute Sonntag zum Abschluss der Gruppenphase der Nations League in Luzern gegen die Schweiz auf Romelu Lukaku verzichten. Der Stürmer von Manchester United muss wegen einer Oberschenkelverletzung passen.