Regierung verlängert Ausgangssperre bis Ostern


News Redaktion
International / 30.03.20 21:03

Die wegen der Corona-Pandemie in Italien verhängte Ausgangssperre wird bis Ostern verlängert. Die vor drei Wochen angeordnete landesweite Ausgangssperre gelte noch mindestens bis zum 12. April, teilte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Montagabend mit.

Die italienische Regierung hat die wegen der Corona-Pandemie verhängte Ausgangssperre bis Ostern verlängert. Die vor drei Wochen angeordnete landesweite Ausgangssperre gelte noch mindestens bis zum 12. April, teilte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Montagabend mit. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Cecilia Fabiano)
Die italienische Regierung hat die wegen der Corona-Pandemie verhängte Ausgangssperre bis Ostern verlängert. Die vor drei Wochen angeordnete landesweite Ausgangssperre gelte noch mindestens bis zum 12. April, teilte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Montagabend mit. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Cecilia Fabiano)

Die Regierung folge damit der Empfehlung ihres wissenschaftlichen Beratergremiums, alle Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufrechtzuerhalten. Mit 11591 Opfern führt Italien die weltweite Rangfolge der Corona-Toten an.

Allerdings sehen die Behörden mittlerweile leichten Grund zur Hoffnung. Der Anstieg bei den Neuinfektionen sank nach Angaben des italienischen Zivilschutzes am Montag auf ein neues Tief von 4,1 Prozent. Zudem ging erstmals die Zahl der aktuell Erkrankten im Pandemie-Epizentrum rund um Mailand zurück. Die Zahl der geheilten Patienten erreichte in den vergangenen 24 Stunden mit 1590 Fällen ihren höchsten Stand seit Beginn der Pandemie.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

KOF-Direktor: Wirtschaftskrise ist noch längst nicht ausgestanden
Wirtschaft

KOF-Direktor: Wirtschaftskrise ist noch längst nicht ausgestanden

Trotz der ersten positiven Effekte durch gelockerte Massnahmen im Zuge der Coronakrise ist die Schweizer Wirtschaft weit von einer Normalisierung entfernt. Die Konsumentenstimmung im Inland muss sich laut KOF-Direktor Jan-Egbert Sturm zuerst richtig erholen.

Keine Mundschutz-Pflicht mehr in Polen beim Spaziergang
International

Keine Mundschutz-Pflicht mehr in Polen beim Spaziergang

Polen will von diesem Samstag an die Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasenschutz wegen der Corona-Epidemie teilweise aufheben.

Moskau erwartet viele Gäste bei Parade zum Sieg über Hitler
International

Moskau erwartet viele Gäste bei Parade zum Sieg über Hitler

Russland erwartet zu seiner nachträglichen Militärparade für die Feier zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges in knapp vier Wochen zahlreiche internationale Gäste.

Roger Federer erstmals bestverdienender Sporter
Sport

Roger Federer erstmals bestverdienender Sporter

Roger Federer ist gemäss "Forbes" erstmals der weltweit bestverdienende Sportler. Das Magazin beziffert die Einkünfte des Baselbieters in den vergangenen zwölf Monaten auf 106,3 Millionen Dollar.