Regierungsrätin Carmen Haag (Mitte) tritt Ende Mai 2022 zurück


News Redaktion
Schweiz / 27.10.21 10:19

Die Thurgauer Regierungsrätin Carmen Haag (Mitte) tritt Ende Mai 2022 zurück. Dies gab die Vorsteherin des Departements für Bau und Umwelt am Mittwoch im Grossen Rat bekannt. Die 48-jährige Mitte-Politikerin und Ökonomin will sich beruflich neu orientieren.

Carmen Haag nimmt 2017 als Thurgauer Regierungspräsidentin Stellung zum Fall des Pferdequälers aus Hefenhofen. Am Mittwoch gab sie im Grossen Rat ihren Rücktritt als Regierungsrätin auf Ende Mai 2022 bekannt. (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
Carmen Haag nimmt 2017 als Thurgauer Regierungspräsidentin Stellung zum Fall des Pferdequälers aus Hefenhofen. Am Mittwoch gab sie im Grossen Rat ihren Rücktritt als Regierungsrätin auf Ende Mai 2022 bekannt. (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Carmen Haag, wohnhaft in Stettfurt, gehört der fünfköpfigen Thurgauer Exekutive seit Juni 2014 an und ist derzeit Vize-Regierungspräsidentin. 2017/2018 präsidierte sie die Regierung. Vor ihrer Wahl in die Exekutive war sie 14 Jahre lang Mitglied des Grossen Rats, davon sieben Jahre als Fraktionspräsidentin.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Biontech arbeitet an Impfstoff-Anpassung -
International

Biontech arbeitet an Impfstoff-Anpassung - "Keine Zeit verlieren"

Der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech arbeitet neben laufenden Labortests zur Untersuchung der neuen Corona-Variante Omikron auch an der Entwicklung eines angepassten Impfstoffs - vorbeugend für den Fall, dass dieser notwendig werden könnte.

Ein Kilo Koks: Polizei verhaftet Drogenschmuggler am Flughafen
Schweiz

Ein Kilo Koks: Polizei verhaftet Drogenschmuggler am Flughafen

Die Kantonspolizei Zürich hat am vergangenen Freitag einen Betäubungsmittelkurier verhaftet, der Kokain in seinem Körper schmuggeln wollte. Der 34-jährige Mann aus Lettland landete von Sao Paulo herkommend am Flughafen Zürich.

Bankomat-Sprengung in Vordemwald AG: Unbekannte erbeuten Bargeld
Schweiz

Bankomat-Sprengung in Vordemwald AG: Unbekannte erbeuten Bargeld

Unbekannte haben in der Nacht auf Montag in Vordemwald AG einen Bankomaten der Raiffeisenbank gesprengt. Die zwei bis drei Täter erbeuteten gemäss Polizei Bargeld in unbekannter Höhe. Die Bundesanwaltschaft (BA) übernahm den Fall.

YBs Spiel in Manchester kann alles durcheinanderbringen
Sport

YBs Spiel in Manchester kann alles durcheinanderbringen

Nach jetzigem Stand bekommen die Young Boys für das letzte Champions-League-Spiel vom kommenden Mittwoch von der kantonalen Gesundheitsdirektion keine Ausnahmebewilligung.